Patek Philippe: Grande Complication Referenz 5204

Patek Philippe stellt in diesem Jahr eine neue Variante seiner Grande Complication Referenz 5204 vor. Der Schleppzeiger-Chronograph mit ewigem Kalender kommt nun neu in Roségold. 1941 stellte Patek Philippe den weltweit ersten Armbandchronographen mit ewigem Kalender, die Referenz 1518, vor.

Patek Philippe: Grande Complication Referenz 5204
Patek Philippe: Grande Complication Referenz 5204

2011 löste die Referenz 5204 in Platin mit hellem oder dunklem Zifferblatt den Vorgänger ab. Dieser Chronograph bietet zusätzlich eine Schleppzeigerfunktion. Die Zifferblatteinteilung ähnelt dem 40er-Jahre-Modell: Der augenblickliche 30-Minuten-Zähler befindet sich bei drei Uhr, Mondphase und Datum teilen sich einen Kreis bei der Sechs und die Wochentags- und Monatsanzeige des ewigen Kalenders erscheinen in je einem Fenster unterhalb der Zwölf. Neu hinzu kommen die heute übliche Schaltjahresindikation sowie eine Tag-Nacht-Anzeige. Erstere sitzt etwas oberhalb des Fünf-Uhr-Indexes in einem kreisrunden Fenster. Ihr gegenüber liegt die Tag-Nacht-Anzeige. 2016 wechselt bei der Version mit hellem Zifferblatt das Gehäusematerial von Platin zu Roségold, das schwarze Zifferblatt erscheint weiterhin mit Platingehäuse. Der Schleppzeiger-Chronograph hat die zeitgemäße Größe von 40 Millimetern im Durchmesser. Die Rückseite ziert ein Saphirglasboden, der den Blick auf das Handaufzugskaliber CHR 29-535 PS Q freigibt. Die elegante Uhr kostet 255.059 Euro. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren