Piaget: Die Marke der Superlative

1874 legte Georges-Edouard Piaget in dem Schweizer Juradorf La Côtes-aux-Fées den Grundstein für die nach ihm benannte Uhrenmarke. Zunächst belieferte sein Uhrmacheratelier andere Marken mit seinen Werken. Erst in den 1940er-Jahren begann Piaget, Uhren auch unter eigenem Namen zu produzieren.

Piaget: Altiplano 38mm 900P
Piaget: Altiplano 38mm 900P

Heute ist die Luxusmarke vor allem für ihre ultraflachen Manufakturkaliber mit aufwendigen Komplikationen bekannt, die Piaget in der Vergangenheit bereits mehrere Rekorde einbrachten. So ist das Kaliber 1208P mit einer Höhe von nur 2,35 Millimetern das flachste Automatikwerk der Welt. 2013 stellte Piaget gleich zwei Rekorde mit einer einzigen Uhr auf: Die Emperador Coussin XL hält auf dem Gebiet der Minutenrepetitionen den einsamen Rekord, denn sowohl das Kaliber mit 4,8 Millimetern als auch das Gehäuse mit 9,4 Millimetern waren die flachsten ihrer Art. In diese Historie der Superlative reiht sich auch die Altiplano 38mm 900P ein, die weltweit flachste mechanische Armbanduhr mit einer Höhe von gerade einmal 3,65 Millimetern. Trotz dieser spektakulären Maße präsentiert sich das Weißgoldmodell optisch mit einem  dezentralen Zifferblatt und geschwärzten Werksteilen eher schlicht. juk

Anzeige

Bei IBG 2014 – Das feinste Uhrendinner Deutschlands konnten Sie die Uhren von Piaget kennenlernen. Michael Klefoth, General Manager Northern Europe, zeigte Ihnen dort die Neuheiten der Manufaktur. Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.watchtime.net/uhrenmesse-uhrendinner. 

Piaget: Michael Klefoth, General Manager Northern Europe
Piaget: Michael Klefoth, General Manager Northern Europe

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren