Piaget: Polo S

Mit neuer Kollektion aus Stahluhren in neue Preisregionen

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 15. Juli 2016

Um sich ein jüngeres Publikum zu erschließen, lanciert die für Golduhren bekannte Marke Piaget nun eine Stahluhrenkollektion names Polo S, die den Herrenuhren-Einstiegspreis von 17.000 auf 10.900 Euro heruntersetzt. Beim Kollektionsnamen Polo S steht das S sowohl für Stahl als auch für Stil. Dabei ist es eher ein Stilwandel, denn im Gegensatz zu den sonst hocheleganten, oft ultraflachen Modellen handelt es sich bei den Neulingen um Alltagszeitmesser mit einem Hauch von Sportlichkeit.

Piaget: Polo S mit blauem Zifferblatt
Piaget: Polo S mit blauem Zifferblatt

Das Basismodell der neuen Kollektion Polo S ist eine gleichnamige Dreizeigeruhr mit silbernem, blauem oder anthrazitfarbenem Zifferblatt in Kissenform. Das 42 Millimeter große Gehäuse misst 9,4 Millimeter in der Höhe. Um die in diesem Fall eben nicht extraflache Stahlschale gut auszufüllen, hat die Manufaktur das neue, robuster konstruierte Automatikkaliber 1110P entwickelt.

Piaget: Polo S mit versilbertem Zifferblatt
Piaget: Polo S mit versilbertem Zifferblatt

Die Uhr besitzt zwei Saphirgläser und wird von einem fein verarbeiteten Stahlband mit polierten und satinierten Gliedern am Arm gehalten. Ihrem sportlichen Anspruch wird die Polo S durch eine Wasserdichtheit bis 100 Meter sowie nachleuchtende Zeiger und Indexe gerecht. Die Neuheit ist für 10.900 Euro zu haben.

Piaget: Polo S mit grauem Zifferblatt
Piaget: Polo S mit grauem Zifferblatt

Neben dieser Variante wird es in der neuen Kollektion auch einen Chronographen geben, der mit einem versilberten oder blauen Zifferblatt in die Schaufenster kommt. Für den Chronographen mit dem eigens konstruierten Automatikwerk 1160P werden 14.400 Euro fällig. ak

Piaget: Polo S Chronograph mit blauem Zifferblatt
Piaget: Polo S Chronograph mit blauem Zifferblatt

Erster Praxistest: Glashütte Original Senator Chronograph Panoramadatum

Das neue Chronographenkaliber 37 präsentiert Glashütte Original gleich in zwei signifikanten Modellen – der klassischen Senator und der sportlichen Seventies. Für einen ersten Praxistest stellt die sächsische Manufaktur dem UHREN-MAGAZIN noch vor seiner Markteinführung den Senator Chronographen Panoramadatum in Rotgold exklusiv zur … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32806 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']