Porsche Design: Chronograph 1 – 911 Dakar

Neues kratzfestes Gehäusematerial

Passend zum neuen limitierten Porsche 911 Dakar baut Porsche Design einen besonderen Chronographen. Der Sportwagen ist eine höhergelegte Rally-Version des 911 mit eigenständiger Karosserie und erinnert an das Siegerfahrzeug der Rallye Paris-Dakar 1984, den ersten Porsche 911 mit Allradantrieb.

Porsche Design Chronograph 1 - 911 Dakar
Porsche Design Chronograph 1 – 911 Dakar

Zu den Designmerkmalen, die der Chronograph 1 – 911 Dakar vom Fahrzeug übernimmt, gehören die Farben der Racing-Lackierung auf der kleinen Sekunde, der Dakar-Schriftzug in der Typologie des Fahrzeugs und Das Lederband, das an die Farben der Sportsitze erinnert. Wichtig ist auch eine Materialinnovation: Zum ersten Mal kommt hier ein Gehäuse komplett aus kratzfestem Titancarbid zum Einsatz. Das Material hat man in der Uhrenwelt bisher nur hin und wieder als harte Schicht auf Titangehäusen gesehen.

Anzeige

Im Innern des 42 Millimeter großen Gehäuses arbeitet das Flyback-Kaliber Werk 01.240, das Porsche Design zusammen mit dem Mechanikspezialisten Concepto entwickelt hat. Es verfügt über einen ein Chronometerzertifikat und läuft daher garantiert präzise. Der Rotor ist der weißen Fuchsfelge nachempfunden, die auch das Fahrzeug besitzt. Der Chronograph kostet 13.950 Euro, es gilt aber als Interessant noch zwei kleine Hürden zu nehmen: Zum einen muss man den Porsche 911 Dakar für immerhin 222.020 Euro dazu kaufen. Zum anderen wird es selbst bei diesem Preis schwierig werden, einen der 2.500 Sportwagen zugeteilt zu bekommen. jk

Der auf 2500 Exemplare limitierte Porsche 911 Dakar für 222.020 Euro ist Voraussetzung für den Erwerb der Uhr
Der auf 2.500 Exemplare limitierte Porsche 911 Dakar für 222.020 Euro ist Voraussetzung für den Erwerb der Uhr
Produkt: Download: Omega Speedmaster Racing im Test
Download: Omega Speedmaster Racing im Test
Chronos testet die Omega Speedmaster Racing mit Master-Chronometer-Zertifikat. Überzeugen Technik und Design des Manufakturchronographen?

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ich habe eine noch bessere Idee: einen Chronographen mit Valjoux 7750.
    Damit es ein Manufakturkaliber ist, wird der Rotor besonders bedruckt: Airbus.
    Es gibt nur 99 Stück und man darf ihn nur kaufen, wenn man einen Airbus bestellt und bezahlt hat.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Porsche Design, to me, stands out among almost all the other makes of wristwatches. That, of course, is saying alot, but considering the price and the design, it is a bargain and an eye-catcher.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Einen Porsche Dakar würde mir zugeteilt.
    Die Uhr ist Pflicht, sonst gibt es kein Auto.
    Man muss auch 25000 Euro mindestens finanzieren, sonst gibt es kein Auto.
    War mir echt zu blöd.
    Habe abgesagt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Wenn jemand Interesse an der Uhr hat, bitte melden, dann würde ich das Fahrzeug evtl. Doch noch bestellen.
    Die Uhr kostet 13950 Euro

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren