Rado: Ceramica | Baselworld 2017

Drei neue Versionen der rechteckigen Keramikuhr mit Automatikkaliber

Im vergangenen Jahr, zum 25-jährigen Bestehen der Ceramica, kam eine Neuauflage der rechteckigen Uhr auf den Markt, die vom deutschen Produktdesigner Konstantin Grcic gestaltet wurde. Dieses Modell ganz in Schwarz wurde in zwei Größen und mit Quarzantrieb vorgestellt. Nun präsentiert Rado drei weitere Ceramica-Modelle, die alle mit einem mechanischen Uhrwerk arbeiten.

Rado: Ceramica in mattschwarzer Keramik
Rado: Ceramica in grauer Keramik
Rado: Ceramica in limitierter Version

In allen drei Versionen tickt das Automatikwerk Eta 2671, das drei Zeiger und ein Datum antreibt. Das Gehäuse mit den Maßen 30 Millimeter auf 41,7 Millimeter kommt wahlweise in mattschwarzer (2.380 Euro) oder in grauer Hightech-Keramik. Die eine graue Version wurde poliert und erhält passend dazu ein poliertes und grau lackiertes Zifferblatt mit Strich-Indexen. Sie kostet 2.480 Euro. Die andere erscheint mattgrau mit einem vertikal gebürsteten, rhodiumfarbenen Zifferblatt mit vertieften Stundenpunkten. Die mattgraue Ceramica ist auf eine Stückzahl von 701 limitiert erhältlich. Der Preis liegt auch hier bei 2.480 Euro. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren