Rainer Brand: Neue Farbe, neu entspiegelt

Die neue Glasbeschichtung soll nicht nur kratzfester sein, sondern vermeidet auch eine Blautönung der Oberfläche
Die neue Glasbeschichtung soll nicht nur kratzfester sein, sondern vermeidet auch eine Blautönung der Oberfläche

Der in Heimbuchenthal bei Aschaffenburg ansässige Uhrenbauer Rainer Brand hat seinem Dreizeiger-Klassiker Argus ein doppelt neues Gesicht verliehen: Zum einen besitzt die kürzlich lancierte Argus Mocca ein Zifferblatt in einem selbst entwickelten Braunton, das außerdem erstmals mit einem Sonnenschliff versehen wurde. Zum anderen hat Rainer Brand einen Schweizer Lieferanten gefunden, der eine extrem harte Glasentspiegelung ohne die bekannte blaue Tönung anbietet. Laut Dienstleister behält das Saphirglas dank der neuen, völlig farblosen Entspiegelungstechnik auch bei einer beidseitigen Beschichtung seine hohe Kratzfestigkeit. Ansonsten zeichnet sich die Argus wie ihre älteren Schwestern durch ein Eta 2892 in Top-Qualität, ein bis zehn Bar druckfestes 38-Millimeter-Gehäuse und ein Armband mit wasserfestem Haifisch-Unterleder aus. So viel Qualität erhalten Fans deutsch-schweizerischer Uhrmacherei für 2100 Euro. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren