Raymond Weil: Freelancer Chronograph

Raymond Weil präsentiert einen neuen Chronographen in seiner Freelancer-Kollektion, die bereits seit zehn Jahren zum Portfolio des Familienunternehmens gehört. Der sportlich-elegante Freelancer Chronograph mit der Referenz 7740-SC3-65521 zeigt sich in einem 43,5 Millimeter großen Edelstahlgehäuse mit blauer Lünette.

Raymond Weil: Freelancer Chronograph 7740-SC3-65521
Raymond Weil: Freelancer Chronograph 7740-SC3-65521

Letztere besitzt eine Tachymeterskala zur Bestimmung von Durchschnittsgeschwindigkeiten. Der zusätzliche Drücker bei zehn Uhr dient zur Schellkorrektur des Datums. Angetrieben wird der neue Freelancer Chronograph vom Kaliber Eta-Valjoux 7753 mit Automatikaufzug, das durch den Saphirglasboden betrachtet werden kann. Raymond Weil verlangt 3.250 Euro für den bis zehn Bar druckfesten Stopper mit perforiertem Kalbslederband. ks

Anzeige

 

Produkt: Download: Nomos Glashütte Club Sport Neomatik 42 Datum blau im Test
Download: Nomos Glashütte Club Sport Neomatik 42 Datum blau im Test
Die Club Sport Neomatik von Nomos Glashütte erhält ein blaues Zifferblatt und ein neues dreigliedriges Edelstahlband mit im Trend liegenden festen Anschluss ans Gehäuse Das UHREN-MAGAZIN hat die Uhr getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren