Reservoir: Hydrosphere

Taucheruhr mit einzigartiger Optik

Ein Manometer ist ein Druckmessgerät. Ein Manometer, das den verbleibenden Druck in Atemgasflaschen anzeigt, heißt Finimeter. Solche Instrumente sind für Taucher, aber auch für Rettungskräfte mit Atemgeräten unerlässlich. Die junge Pariser Marke Reservoir, die ihre Uhren in der Schweiz fertigen lässt, nutzt die typische Anzeigeform eines Finimeters als Designvorlage für ihre Taucheruhrenlinie Hydrosphere – und hat passenderweise gleich das ganze Unternehmen nach dem französischen Wort für Behälter oder Vorrat benannt.

Reservoir: Hydrosphere. Links im Bild ein Finimeter
Reservoir: Hydrosphere. Links im Bild ein Finimeter

Reservoir lässt das Basiskaliber Eta 2824 aufwendig auf eine springende Stunde bei der Sechs, eine rückspringende Minute im darüber liegenden Kreissegment sowie eine Gangreserveanzeige am unteren Zifferblattrand umbauen. Das dafür nötige Funktionsmodul besteht aus 124 Komponenten und wurde in Zusammenarbeit mit dem Komplikationsspezialisten Télôs Watch aus der Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds entwickelt. In dem 45 Millimeter großen Gehäuse mit Stahlboden und Saphirglas inklusive Lupe für die Stundenanzeige ist das Automatikkaliber bis in Tiefen von 250 Metern vor eindringendem Wasser geschützt.

Anzeige

Reservoir: Hydrosphere
Reservoir: Hydrosphere

Die Hydrosphere gibt es in Edelstahl mit schwarzem, blauem oder weißem Zifferblatt für 4.250 Euro sowie in Bronze mit braunem Uhrengesicht für 100 Euro mehr. Die Stahlversionen werden mit zwei Armbändern aus Edelstahl beziehungsweise Kautschuk geliefert und die Bronzeversion mit Kautschuk- sowie Textilband. ak

[14362]

Produkt: Die IWC Fliegeruhr Top Gun Miramar im Chronos-Test
Die IWC Fliegeruhr Top Gun Miramar im Chronos-Test
Die IWC Fliegeruhr Top Gun Miramar ist eine Uhr für Abenteuer – wie sie sich im Test bewährt, erfahren Sie im Download.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren