Richard Mille: Neues Gehäusematerial NTPT Karbon

Richard Mille: NTPT Karbon
Richard Mille: NTPT Karbon

Die umtriebige Manufaktur Richard Mille stellt ein neues Gehäusematerial vor, das sogenannte NTPT Karbon; die Abkürzung steht für North Thin Ply Technology. Bisher wurde das leichte, widerstandsfähige Material etwa für die Segel von Rennyachten eingesetzt. Optisch zeichnet es sich durch eine wellenförmige Struktur aus, die durch zahlreiche übereinander gelagerte Schichten mit parallel angeordneten Karbonfasern entsteht. Diese nur einen Mikrometer dicken Lagen werden in Harz getränkt und von einer speziellen Maschine jeweils um 45 Grad gedreht, um eine höhere Stabilität zu erzielen. Dann werden die Karbonplatten unter einem Druck von sechs Bar auf 120 Grad Celsius erhitzt. Die später aus NTPT Karbon gefertigte Uhr soll das Gehäuse der RM 011 bekommen und mit dem automatischen Manufakturkaliber RMAC1 ausgestattet werden. Wann das Modell auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. juk

Richard Mille entwickelt nicht nur ungewöhnliche Gehäusematerialien, sondern ist auch in Sachen Werkdesign innovativ – nachzulesen im Chronos Special Designheft:
https://www.watchtime.net/shop

Produkt: Chronos 5/2022
Chronos 5/2022
30 JAHRE: ALLE WICHTIGEN MODELLE : Nomos Tangente Deutschlands gute Uhr +++ TEST UNTER WASSER: Breitling die neue Superocean +++ VON 1992 BIS HEUTE: die Lieblingsuhren der Redaktion +++ ZUM SEGELN GEBOREN: 30 Jahre Rolex Yacht-Master

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren