Richard Mille: RM 67-02 Sprint und High Jump

Richard Milles leichteste Automatikuhren für Weltrekordler der Leichtathletik

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 25. Juli 2017

Richard Mille fertigt anlässlich der Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Londoner Olympiastadion (4. bis 13. August 2017) zwei ultraleichte Sondermodelle an. Dort werden der Weltrekordhalter im 400-Meter-Sprint, Wayde van Niekerk und der zweifache Olympiamedaillen-Gewinner in der Disziplin Hochsprung, Mutaz Essa Barshim, an ihren Handgelenken die RM 67-02 Sprint und die RM 67-02 High Jump tragen. Beides sind Weiterentwicklungen der RM 67-01.

Die Richard Mille RM 67-02 Mutaz Essa wiegt inklusive Armband nur 32 Gramm.
Die Richard Mille RM 67-02 Mutaz Essa wiegt inklusive Armband nur 32 Gramm.

Die Uhren wiegen inklusive Armbändern nur 32 Gramm. Ihre Gehäuse sind lediglich 7,8 Millimeter dünn und bestehen aus TPT-Karbon und TPT-Quarz, beides Verbundstoffe, welche exklusiv von Richard Mille genutzt werden und neben einer Wasserdichtheit bis drei Bar eine hohe Stoßsicherheit gewährleisten sollen.

Die RM 67-02 auf Basis der RM 67-01 ist die leichteste Uhr in der Richard-Mille-Kollektion.
Die RM 67-02 auf Basis der RM 67-01 ist die leichteste Uhr in der Richard-Mille-Kollektion.

So schützen sie das Automatikwerk CRMA7, dessen Platinen und Brücken aus Grade-5-Titan bestehen und dessen Räderwerk mit einer speziellen Verzahnung optimiert ist. Die Gangreserve, welche ein schnell drehendes Federhaus liefert, beträgt 50 Stunden. Getaktet ist es mit 28.800 Halbschwingungen je Stunde und seine Energie bezieht es von einem Rotor aus TPT-Karbon und Weißgold.

Das Automatikwerk Richard Mille RM 67-02 Mutaz Essa bezieht seine Energie von einem Rotor aus TPT-Karbon und Weißgold.
Die vorder- und rückseitige Lünette der RM 67-02 sind aus TPT -Quarz gefertigt.

Die RM 67-02 Sprint und die RM 67-02 High Jump kosten jeweils 130.500 Euro. tw

[1491]

5 Qualitätssiegel für Uhren: Chronometer-Prüfung

Wer eine besonders genau gehende mechanische Uhr möchte, ist hier richtig: Chronometer ist eine geschützte Bezeichnung für besonders präzise Uhren. Nur wenige Prüfstellen verleihen dieses Qualitätssiegel – seit Juli 2006 auch ein deutsches Labor in Glashütte. Was bedeutet die Bezeichnung "Chronometer"? Eigentlich ist … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33461 Modelle von 796 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']