Produkt: UHREN-MAGAZIN 2/2019 Digital
UHREN-MAGAZIN 2/2019 Digital
PATEK PHILIPPE AQUANAUT Der Chronograph im exklusiven Text+++DIE NEUEN UHREN 2019 Die wichtigsten Neuheiten vom Genfer Uhrensalon+++TAUCHERUHR FÜR PROFIS Die Omega Seamaster Diver 300 M im Test+++LEGENDEN UND IHRE UHREN Von Charles Lindbergh bis Elvis Presley

Richard Mille: RM 67-02 Sprint und High Jump

Richard Milles leichteste Automatikuhren für Weltrekordler der Leichtathletik

Richard Mille fertigt anlässlich der Leichtathletik-Weltmeisterschaften im Londoner Olympiastadion (4. bis 13. August 2017) zwei ultraleichte Sondermodelle an. Dort werden der Weltrekordhalter im 400-Meter-Sprint, Wayde van Niekerk und der zweifache Olympiamedaillen-Gewinner in der Disziplin Hochsprung, Mutaz Essa Barshim, an ihren Handgelenken die RM 67-02 Sprint und die RM 67-02 High Jump tragen. Beides sind Weiterentwicklungen der RM 67-01.

Die Richard Mille RM 67-02 Mutaz Essa wiegt inklusive Armband nur 32 Gramm.
Die Richard Mille RM 67-02 Mutaz Essa wiegt inklusive Armband nur 32 Gramm.

Die Uhren wiegen inklusive Armbändern nur 32 Gramm. Ihre Gehäuse sind lediglich 7,8 Millimeter dünn und bestehen aus TPT-Karbon und TPT-Quarz, beides Verbundstoffe, welche exklusiv von Richard Mille genutzt werden und neben einer Wasserdichtheit bis drei Bar eine hohe Stoßsicherheit gewährleisten sollen.

Anzeige

Die RM 67-02 auf Basis der RM 67-01 ist die leichteste Uhr in der Richard-Mille-Kollektion.
Die RM 67-02 auf Basis der RM 67-01 ist die leichteste Uhr in der Richard-Mille-Kollektion.

So schützen sie das Automatikwerk CRMA7, dessen Platinen und Brücken aus Grade-5-Titan bestehen und dessen Räderwerk mit einer speziellen Verzahnung optimiert ist. Die Gangreserve, welche ein schnell drehendes Federhaus liefert, beträgt 50 Stunden. Getaktet ist es mit 28.800 Halbschwingungen je Stunde und seine Energie bezieht es von einem Rotor aus TPT-Karbon und Weißgold.

Das Automatikwerk Richard Mille RM 67-02 Mutaz Essa bezieht seine Energie von einem Rotor aus TPT-Karbon und Weißgold.
Die vorder- und rückseitige Lünette der RM 67-02 sind aus TPT -Quarz gefertigt.

Die RM 67-02 Sprint und die RM 67-02 High Jump kosten jeweils 130.500 Euro. tw

[1491]

Produkt: Download: Oris Big Crown ProPilot X 115 im Test
Download: Oris Big Crown ProPilot X 115 im Test
Mit der Big Crown ProPilot X Calibre 115 schlägt Oris eine neue Richtung im Design ein. Chronos testet die technisch anmutende Skelettuhr.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren