Richemont: Übernahme des Luxus-Online-Shops Net-a-Porter

richemontDer Luxusgüterkonzern Richemont hat ein Angebot zur Übernahme des Mode-Internet-Shops Net-a-Porter abgegeben. Die Schweizer legten ein Angebot vor, das den Luxus-Mode-Shop mit 350 Millionen Britischen Pfund bewertet. Richemont hält bereits rund ein Drittel der Aktien von Net-a-Porter. Nach Angaben des Konzerns, gibt es bereits die Zusage für mehr als 80 Prozent der Anteilsscheine. Natalie Massenet, Gründerin von Net-a-Porter, soll als Vorstandsvorsitzende bleiben. Das Internet-Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet und bietet Kollektionen von über 300 der weltweit führenden Designer und einen einzigartigen Kundenservice; das Unternehmen versendet Waren in über 170 Länder weltweit und feierte kürzlich seine Millionste Bestellung. Mit etwa 600 Mitarbeitern setzte Net-a-Porter im letzten Geschäftsjahr (dies endete am 31.01.10) ungefähr 120 Millionen Britische Pfund um. km

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren