Richemont: Umsatz steigt im 3. Quartal

richemontDer Schweizer Luxusgüterkonzern Richemont konnte den Umsatz von Oktober bis Dezember 2009 des Geschäftsjahres gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum in 2008 um 2 Prozent steigern. Sowohl im Uhren- als auch im Schmuckbereich konnte Richemont von einer gesteigerten Nachfrage profitieren. Der Gesamtumsatz stieg auf 1 585 Millionen Euro (2008: 1 548 Mio. Euro). Den deutlichsten Umsatzzuwachs verzeichnete die Region Asien-Pazifik (25 % in der Berichtswährung Euro). In Europa und Amerika sank der Umsatz um 4 beziehungsweise 2 Prozent (in Berichtwährung Euro). Im Schmuckbereich stiegen die Umsätze um 5 % auf 837 Millionen Euro (2008: 800 Mio. Euro). Vor allem Cartier und Van Cleef & Arpels waren für die Verbesserung verantwortlich. Im Uhrenbereich stieg der Umsatz um 3 % auf 417 Millionen Euro (2008: 404 Mio. Euro). Im Schreibwarenbereich sank der Umsatz um 1 % auf 183 Millionen Euro (2008: 184 Mio. Euro). km

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren