Roger Dubuis: Excalibur Spider Pirelli Fliegendes Doppeltourbillon

Pirelli-Rennreifen am Arm

Seit 2017 arbeitet die Manufaktur Roger Dubuis mit dem Premiumreifenhersteller Pirelli zusammen. Das neueste Modell dieser Kooperation ist die Excalibur Spider Pirelli Fliegendes Doppeltourbillon. Dabei drehen sich zwei Tourbillons gut sichtbar im skelettierten Werk.

Roger Dubuis: Excalibur Spider Pirelli Fliegendes Doppeltourbillon
Roger Dubuis: Excalibur Spider Pirelli Fliegendes Doppeltourbillon

Neben dem Doppel-Toubillon-Kaliber sind das Gehäuse, der Höhenring am Zifferblattrand und die Zeiger skelettiert. Farbige Akzente setzen die kautschuküberzogene Krone, die Minutenskala und die sternförmige Brücke in Rot. Einen Bezug zum Motorsport stellt auch die mehrfarbig gestaltete Gangreserve bei neun Uhr dar: Sie erinnert an die Tankanzeige im Cockpit eines Rennwagens.

Anzeige

Die Excalibur Spider Pirelli Fliegendes Doppeltourbillon wird vom neuen Handaufzugskaliber RD105SQ mit 52 Stunden Gangreserve angetrieben. Alle 366 Werkteile sind von Hand bearbeitet und entsprechen den strengen Anforderungen des Genfer Siegels. Das 47 Millimeter große Gehäuse besteht aus Titan mit schwarzer DLC-Beschichtung. Der Pirelli-Einfluss zeigt sich am Armband: Das Kautschuk stammt aus Pirelli-Siegerreifen und lässt die Innenseite lässt das Reifenprofil des Intermediate-Reifens Cinturato von Pirelli erkennen. Die Excalibur Spider Pirelli Fliegendes Doppeltourbillon ist auf acht Stück limitiert und kostet 314.000 Euro. Pirelli lädt die Käufer zudem zu wichtigen Motorsportevents ein. jk

[5463]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren