Roger Dubuis: Excalibur Spider Skelett Fliegendes Doppeltourbillon – SIHH 2015

Konsequent skelettiertes Doppeltourbillon

Martina Richter
von Martina Richter
am 19. Januar 2015

Im zwanzigsten Jahr ihres Daseins zelebriert die außergewöhnliche Genfer Manufaktur Roger Dubuis ihr Markenzeichen, das darin besteht, uhrmacherische Komplikationen mit der Kunst des Skelettierens zu verbinden. Mit dem Kultmodell Excalibur geht sie dabei einen futuristischen Schritt und skelettiert in der neuen Ausführung Excalibur Spider Skelett Fliegendes Doppeltourbillon nicht nur das Werk, sondern auch das Gehäuse, einen innenliegenden Höhenring und die Zeiger.

Roger Dubuis: Excalibur Spider Skelett Fliegendes Doppeltourbillon
Roger Dubuis: Excalibur Spider Skelett Fliegendes Doppeltourbillon

Entsprechend der Philosophie der Manufaktur wurde das Gehäuse aber nicht einfach ausgeschnitten, was ja auch gar nicht funktionieren würde, sondern völlig neu entwickelt. Es besteht aus 50 Prozent mehr Einzelteilen, die geschickt übereinander gelagert zu ausdrucksstarker Dreidimensionalität führen. Allein aus dem Mittelstück sind fünf Bestandteile geworden. Typische Designmerkmale blieben dabei allerdings erhalten – die gekerbte Lünette, die große, flankierte Krone mit Kautschukeinsatz und die dreiteiligen Bandanstöße. Ihre durchbrochene Optik entsteht nun dadurch, dass sie von den Gehäuseflanken getrennt wurden. Diese bilden ebenfalls Einzelstücke über einem neuen, geschlossenen Gehäusecontainer, der das Uhrwerk schützt. Der Container besteht aus Aluminium und verleiht in Rot zusammen mit der Krone und dem innenliegendem Ring der Uhr ein rassiges Aussehen. Das skelettierte Ensemble ist 40 Prozent leichter als eine klassische Excalibur und bietet zusammen mit verschiedenen Kautschukarmbändern Möglichkeiten vielfältiger, farblicher Variation.

Gehäuse-Studien der neuen Excalibur Spider.
Gehäuse-Studien der neuen Excalibur Spider.

Die einzelnen Elemente vermitteln zugleich den betont sportlichen Look, den man mit der Excalibur Spider unbedingt erreichen will: angefangen bei der Materialkombination von Titan und schwarz DLC-beschichtetem Titan sowie Aluminium und Kautschuk über die Größe des Gehäuses von 47 Millimetern bei gleichzeitiger Leichtigkeit des Materials bis hin zu einer respektable Druckfestigkeit von fünf Bar und guter Nachtablesbarkeit.

Das berühmte Roger-Dubuis-Kaliber RD01, hier in der skelettierten Ausführung als RD01SQ,.
Das berühmte Roger-Dubuis-Kaliber RD01, hier in der skelettierten Ausführung als RD01SQ.

Das Roger Dubuis Doppeltourbillon-Skelettkaliber RD01SQ setzt sich aus 301 Einzelteilen zusammen.
Das Roger Dubuis Doppeltourbillon-Skelettkaliber RD01SQ setzt sich aus 301 Einzelteilen zusammen.

Im Innern verrichtet eines der markantesten Kaliber von Roger Dubuis seinen Dienst, das Handaufzugswerk RD01SQ. Seit 2008 realisiert Roger Dubuis dabei die einzigartige Sternenform der Brücken, die sehr stabil, aber von Hand schwer zu realisieren ist, vor allem angesichts der Maßgaben des Genfer Siegels, mit dem alle Roger-Dubuis-Uhrwerke ausgezeichnet werden. Das Skelettieren einer Excalibur Spider erfordert 1.200 Arbeitsstunden, 360 davon nur zur Erfüllung der Kriterien der Genfer Punze. Die Spitzen der Sterne verweisen auf einige Stundenindexe auf dem ebenfalls skelettierten Höhenring. Ein Zifferblatt fehlt der Excalibur Spider natürlich. Es würde ja auch nur den Blick auf das schöne Skelett verdecken. Die Auflage der Roger Dubuis Excalibur Spider Skelett Fliegendes Doppeltourbillon ist auf 188 Stück limitiert, eines davon kostet 268.000 Euro. MaRi

Breitling: 2 neue Chronoliner

Breitling bringt seinen Chronoliner mit vertikal angeordneten Totalisatoren in neuen Tönen: einmal in Blau und einmal in einem dunklen Rotbraun, das bei Breitling Bronze heißt. Zifferblatt, Keramiklünette und Band tragen die neue Farbe. Im 46 Millimeter großen Edelstahlgehäuse ist das Automatikkaliber Eta-Valjoux 7754 mit … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']