Roger Dubuis: Quadrat in Farbe

Hingucker durch Farbe und Form: Der neue Chronograph aus der Kingsquare-Linie
Hingucker durch Farbe und Form: Der neue Chronograph aus der Kingsquare-Linie

Vor genau einem Jahr wurde die Kollektion Kingsquare lanciert. Mit ihrer architektonischen Linienführung hat sich die Linie schnell einen großen Fankreis erobert. Nun gibt es unter den drei Facetten des Saphirglases auch einen Chronographen. Schwarz, braun, silbern oder orange präsentiert sich das Zifferblatt im Rotgold des Gehäuses. Titanschrauben und Kautschukeinsätze in der Krone sowie zwischen den Gehäusehörnern leisten ihren Beitrag zum modischen Auftritt, der mit hoher technischer Kompetenz einher geht. Denn im 40 Millimeter messenden Gehäuse arbeitet das Manufakturaliber RD 78 mit Mikrorotor, Säulenradsteuerung und 45-Minuten-Zähler. Das aus 273 Einzelteilen bestehende Werk hat wie ausnahmslos alle Uhren von Roger Dubuis das Genfer Siegel. Die auf 88 Exemplare limitierte Uhr wird 45 600 Euro kosten.
Im vergangenen Jahr hat sich bei Roger Dubuis viel getan. Das Unternehmen gehört seit August 2008 zur Richemont-Gruppe. Unter dem neuen Dach soll unter anderem der Vertrieb neu organisiert werden. Dazu gehört unter anderem auch, dass rund um die Welt Boutiquen eröffnet werden, in denen neben einem Service-Center mit Uhrmacher auch die Markenphilosophie von Roger Dubuis potentiellen Kunden näher gebracht werden soll. Das erste dieser so genannten Ateliers wird im Frühsommer in Moskau eröffnet. wam

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren