Rolex: Neues Kaliber 3255 – Baselworld 2015

Ganggenau, stoßfest und mit 70 Stunden Gangreserve

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 19. März 2015

Dieses voll­ständig von Rolex entwickelte und gefertigte mechanische Manufakturwerk mit automati­schem Selbstaufzugsmechanismus ist durch 14 Patente geschützt. Mehr als 90 Prozent der Bestandteile des Uhrwerks wurden überarbeitet und optimiert. Die Gangreserve beträgt drei Tage (circa 70 Stunden), eine Zunahme von 24 Stunden (+50 %) gegenüber der Vorgängergeneration. Der Aufbau der neuen Chronergy­-Hemmung gestattet es, den Wirkungs­grad dieser Schlüsselkomponente um 15 Prozent zu verbessern. Sie ist damit für fast die Hälfte der Erhöhung der Gangreserve des Uhrwerks verantwortlich.

Die Ganggenauigkeit des neuen Rolex-Kalibers 3255 ist doppelt so hoch, wie es die COSC fordert. Die neue Hemmung heißt Chronergy.
Die Ganggenauigkeit des neuen Rolex-Kalibers 3255 ist doppelt so hoch, wie es die COSC fordert. Die neue Hemmung heißt Chronergy.

Die aus einer Nickel­-Phosphor­-Legierung gefertigte Chronergy­-Hemmung ist zudem absolut unempfindlich gegenüber Magnetfeldern. Die Rubinpaletten des Ankers der neuen Chronergy­-Hemmung messen 125 Mikrometer, 50 Prozent weniger als die der Vorgängergeneration. Aufgrund der Präzision bei der Fertigung der Unruh konnte deren Abgleich um den Faktor drei verbessert werden. Zur Fertigung des Ankers und des Hemmungs­ rads für die neue Chronergy-­Hemmung aus paramagnetischen Werkstoffen werden auch Hightechverfahren wie LiGA(Mikrofertigung durch Elektroformung) eingesetzt. Die Unruh  des Kalibers 3255 verfügt über eine von Rolex patentierte und hergestellte blaue Parachrom­-Breguetspirale aus einer exklusiven Niobium-­Zirkonium-­Legierung. Diese gegen Magnetfelder unempfindliche Spirale erweist sich bei Temperaturschwan­kungen als äußerst stabil und ist bei Stößen bis zu zehnmal präziser als eine herkömm­liche Spirale.

Das Räderwerk wurde optimiert. Rolex hat Hochleistungs-Schmiermittel entwickelt, die im eigenen Hause synthetisch hergestellt werden.
Das Räderwerk wurde optimiert. Rolex hat Hochleistungs-Schmiermittel entwickelt, die im eigenen Hause synthetisch hergestellt werden.
[Foto: Protected by Copyright]

Sie ist mit einer optimierten Breguet­-Endkurve versehen, die einen besseren Isochronismus ihrer Schwingungen in allen Positionen gewährleistet. Die große Unruh mit variabler Trägheit verfügt über vier Microstella­-Muttern in Gold zur präzisen Feinregulierung. Dank ihrer überarbeiteten geometrischen Form und der hochpräzisen mechanischen Bearbei­tung konnte ihr Abgleich um den Faktor drei verbessert werden.Der Oszillator ist an einer neuen Unruhwelle mit exklusiver geometrischer Form befestigt, die sich durch größere Unempfindlichkeit gegenüber Magnetfeldern auszeichnet. Er wird durch das von Rolex entwickelte und patentierte hochleistungsfähige Paraflex­-Antischocksystem, das die Stoßfestigkeit der Armbanduhr wesentlich erhöht, gehal­ten.Beibehalten werden charakteristische Elemente der Rolex Perpetual­-Uhrwerke: rote Umkehr­räder im Selbstaufzugsmechanismus, vergoldete Abdeckungen und die  durchgehende Unruhbrücke. tw

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33791 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche