Rolex: Submariner Referenz 5513 von 1963

Vintage-Uhr mit Gilt-Schrift und Underline-Strich

Boris Pjanic
von Boris Pjanic
am 19. März 2013

Das Uhrenmodell Submariner wird von vielen als Synonym für die Uhrenmarke Rolex betrachtet. Die Submariner wurde 1953 konzipiert und feiert 2013 ihren 60. Geburtstag.
Eine der am längsten durchgehend gebauten Rolex-Referenzen überhaupt ist die Referenz 5513. Die ersten Submariner-Modelle mit der Referenz 5513 stammen eigentlich aus dem Jahr 1963. Vor kurzem habe ich jedoch auch ein Exemplar gesehen, welches eine Seriennummer von siebenhunderttausend hatte und die Uhr somit ins Jahr 1962 datiert.

Rolex Submariner Referenz 5513
Rolex Submariner Referenz 5513

Diese frühen Exemplare haben einen kleinen aber feinen Unterschied zu den darauffolgenden Modellen. Die ganz frühen Referenzen 5513 hatten nicht nur die Gilt-Schrift auf dem Zifferblatt, sondern auch noch einen kleinen „Underline“-Strich, entweder in der oberen oder unteren Zifferblatthälfte.

Rolex Submariner Referenz 5513 Detail

Als Gilt-Schrift beziehungsweise Gilt-Zifferblatt bezeichnet man die frühen Zifferblätter von Rolex, auf denen sowohl der Firmenname als auch der Typenname und die Tiefenangabe oder Chronometerzertifizierung in goldener Schrift aufgesetzt oder aufgedruckt sind. Dies wurde bis circa 1966/67 so gemacht. Danach verwendete Rolex eine weiße Schrift.

Soweit ich nachforschen konnte, kam zuerst der Strich in der oberen Hälfte, und danach in der unteren Hälfte auf das Zifferblatt. Aufgrund der eingravierten Seriennummer und der Gravur im Innendeckel kann die Uhr exakt auf das dritte Quartal des Jahres 1963 datiert werden.

Es gibt unter den Sammlern viele Spekulationen, welche Bedeutung der „Underline“-Strich hat. Eine Argumentation besagt, dass der „Underline“-Strich den Übergang von Radium zu Tritium markiert, deswegen lassen sich wohl auch Modelle der Referenz 5513 finden, die einen „Underline“-Strich auf einem Radium- (Swiss only) und auf einem Tritium-Zifferblatt zeigen.

Rolex Submariner Referenz 5513 seitlich

Ich habe lange Zeit nach dieser Uhr gesucht. Ich wollte eine Uhr mit goldener (Gilt) Schrift haben, und hatte mir zur damaligen Zeit in den Kopf gesetzt, es muss eine mit dem „Underline“-Strich werden. Nach jahrelanger Suche bin ich damals in Texas fündig geworden. Da ich damals noch in den USA gelebt hatte, war das kein Problem.

Von Rolex gibt es keine Auskunft zum Thema „Underline“. In den einschlägigen Sammlerforen kursiert ein Brief von Rolex, in dem steht, dass der „Underline“-Strich keinerlei weitere Bedeutung besitzt. Ich habe vor Jahren einmal eine Kopie dieses Briefes gesehen, kann ihn jedoch leider nicht mehr finden.

Das vorliegende Exemplar der Referenz 5513 mit „Underline“-Strich ist also die Version, die ein Radium Zifferblatt besitzt und die den Strich in der unteren Hälfte hat und damit nach der Version mit dem oberen Strich kommt, aber vor der Tritium Version (ansonsten gäbe es noch einen zusätzlichen Hinweis auf dem Zifferblatt).

Rolex Submariner Referenz 5513 Zifferblatt

Was mich bei diesen alten Rolex-Modellen so beeindruckt, ist die Ausstrahlung, die Patina, die Farbe der Indizes und der Zeiger.

Bei diesem Exemplar passt für mich alles perfekt zusammen, was man sehr selten so antrifft.

 

Text: Contributor Boris Pjanic

Fotos: Bert Buijsrogge

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32389 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']