Rolf Lang: Canaletto Précieuse

Nach jahrzehntelanger Tätigkeit als Uhrmacher und Restaurator bei namhaften Unternehmen verwirklichte sich Rolf Lang mit der Canaletto Précieuse den Traum einer eigenen Uhrenlinie.

Rolf Lang: Canaletto Précieuse
Rolf Lang: Canaletto Précieuse

Das eigens hierfür konstruierte Manufakturkaliber mit Handaufzug ist mit einer Breguet-Spirale aus Nivarox, einer Feinregulierung nach Helwig und dem Glashütter Gesperr ausgestattet. Sonnenschliffe auf den Aufzugsrädern und eine klassische Dreiviertelplatine sind weitere Indizien für die sächsische Herkunft der Rolf-Lang-Uhren. Die Canaletto Précieuse ist mit einem 44 Millimeter großen Gehäuse in drei verschiedenen Materialien verfügbar. Das Zifferblatt besteht aus weißem Vulkangestein namens Kolong oder dem tiefschwarzen Halbedelstein Onyx. In Platin kostet das Premierenstück 29.870 Euro, in Weißgold 22.430 Euro und 21.840 Euro in Gelb- oder Roségold. mg

Das Manufakturwerk von Rolf Lang
Das Manufakturwerk von Rolf Lang

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren