Die 5 wichtigsten Neuheiten des SIHH 2018 – die Favoriten des Chronos-Chefredakteurs

Rüdiger Bucher sagt, welche Uhren 2018 besonders wichtig werden

Rüdiger Bucher
von Rüdiger Bucher
am 25. Januar 2018

Die SIHH in Genf gibt jedes Jahr die Trends im Luxusuhrenbereich vor. Und da gibt es 2018 ganz unterschiedliche: zum einen elegante Uhren, teilweise mit historischen Bezügen, dann spektakuläre Technik zu hohen und mittleren Preisen sowie: Farbe – vor allem dann, wenn sie blau ist. Hier der Genfer Uhrensalon 2018 in fünf Modellen, die man sich merken sollte.

Mein SIHH-Favorit #1: Vacheron Constantin Fiftysix Vollkalender

Vacheron Constantin: Fiftysix Vollkalender
Vacheron Constantin: Fiftysix Vollkalender

Vacheron Constantin hat mit der Fiftysix eine neue Kollektion von klassisch gestalteten Uhren eingeführt. Das Design orientiert sich an einem Modell von 1956, ist aber recht frei interpretiert, sodass es in die heutige Zeit passt. Also kein bloßes Retro, sondern harmonische Linien; eine Uhr, die man gern trägt und gern anschaut. Die Dreizeigerautomatik für 11.900 Euro bildet den neuen Einstiegspreis der Marke. Mir persönlich hat es aber vor allem der Fiftysix Vollkalender mit Zeigerdatum, Wochentag und Monat in Fenstern sowie Mondphase angetan. Er kostet 22.100 Euro in Edelstahl und 36.500 Euro in Rotgold.

Mein SIHH-Favorit #2: Jaeger-LeCoultre Polaris Automatik

Jaeger-LeCoultre: Polaris Automatik
Jaeger-LeCoultre: Polaris Automatik

Jaeger-LeCoultre zeigt mit Polaris eine wirklich starke neue Serie, die der Marke kräftig Auftrieb geben dürfte. Obwohl das Design an das der Memovox Polaris in der Version von 1968 angelehnt ist, wirkt es durch und durch aktuell und hat nichts offenkundig Historisches an sich. Meine Favoritin ist die Edelstahluhr mit blauem Zifferblatt und braunem Alligatorband (6.800 Euro), obwohl die Variante mit schwarzem Blatt und Stahlband auch schön ist.

Mein SIHH-Favorit #3: Montblanc 1858 Geosphere

Montblanc: 1858 Geosphere
Montblanc: 1858 Geosphere

Uhren, die sich von anderen deutlich unterscheiden, machen immer Freude. Die 1858 Geosphere von Montblanc sieht aus wie eine sehr teure komplizierte Uhr, ihr Preis hält sich aber im Rahmen: Für die limitierte Bronzeversion (1.858 Stück) zahlt man 5.890 Euro. Dafür bekommt man eine Weltzeituhr mit dem gewissen Etwas in Form zweier sich unterschiedlich drehender Halbgloben, von denen man – ungefähr – die Uhrzeiten verschiedenster Orte ablesen kann. Die acht roten Punkte stehen übrigens für den jeweils höchsten Berg der sieben Kontinente sowie – natürlich den Montblanc – der innerhalb Europas aber noch vom Elbrus im Kaukasus (5.642 Meter) überragt wird.

Mein SIHH-Favorit #4: A. Lange & Söhne Triple Split

A. Lange & Söhne: Triple Split
A. Lange & Söhne: Triple Split

Keine Messe ohne technische Weiterentwicklungen: Ein Star der SIHH 2018 war die Triple Split von A. Lange & Söhne: der einzige Schleppzeigerchronograph der Welt, der auch einen Stunden-Schleppzeiger hat. 2004 hatte A. Lange & Söhne mit der Double Split die Schleppzeiger-Funktion bereits auf die Minute ausgeweitet. Die Triple Split hat sogar drei Schleppzeiger: für Sekunden, Minuten und Stunden – die Stundenskala reicht bis zur Zwölf. Es gibt 100 Exemplare in Weißgold zum Preis von 139.000 Euro. Kompliziertes erwartet man von Lange, und 2018 ist man nicht enttäuscht worden.

Mein SIHH-Favorit #5: Baume & Mercier Baumatic

Baume & Mercier: Clifton Baumatic 5 Days Chronometer
Baume & Mercier: Clifton Baumatic 5 Days Chronometer

Diese zurückhaltend gestaltete Uhr ist einer der stillen Stars der SIHH 2018: Mehr sein als scheinen ist das Motto der Baume & Mercier Clifton Baumatic. Dass man einen Chronometer mit gutem Magnetfeldschutz (1.500 Gauss) und fünf Tagen Gangreserve für 2.600 Euro bekommt, ist schon sensationell. Dazu kommen die Hemmungsteile aus Silizium, die dazu beitragen sollen, dass der Besitzer seine Uhr weniger oft zum Service bringen muss. So viel Innovation für so wenig Geld hat man selten. buc

[3875]

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche