Saint Honoré: Viel zu sehen

Die Inbuis-Schrauben im Glas sind nicht der einzige Blickfang der neuen Haussman Magnum
Die Inbus-Schrauben im Glas sind nicht der einzige Blickfang der neuen Haussman Magnum

Tiefe Einblicke gewährt Saint Honoré bei der aktuellen Ergänzung der Linie Haussman Magnum. Das klassische Zifferblatt musste bei der neuen Variante für eine durchbrochene Indikation der Zeit weichen. Für die genaue Anzeige der Letzteren sorgt das Kaliber Eta 2824, das mit Genfer Streifen verziert wurde und eine neue, dekorative Schwungmasse bekommen hat. Das Rest-Zifferblatt besteht aus großen Ziffern und Indexen, unter denen sich eine deutlich sichtbare Datumsscheibe dreht. Das jeweils aktuelle Datum lässt sich in einem Fenster bei der Sechs ablesen. Markanter Blickfang sind sechs Schrauben, die sich durch das Saphirglas bis in den Gehäuseboden hinab bohren. Ein Preis für das Modell steht noch nicht endgültig fest. wam

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren