Seiko: Hi-Beat 36.000 GMT – Baselworld 2014

Das Beste von Seiko

Martina Richter
von Martina Richter
am 28. März 2014

Seiko präsentiert mit der Hi-Beat 36.000 GMT das erste Schnellschwinger-Kaliber mit zweiter Zeitzone. Das neue Werk Seiko 9S86 wurde auf der Grundlage des bestehenden Hi-Beat Kalibers 9S85 entworfen, welches seit 2009 das Vorzeigewerk in der Grand Seiko Kollektion ist. Die neue Hi-Beat 36.000 GMT verfügt über alle Funktionen des Vorgängermodells und hat zusätzlich einen 24-Stunden-GMT-Zeiger mit einfacher Stundeneinstellung.

Seiko: Hi-Beat 36.000 GMT
Seiko: Hi-Beat 36.000 GMT

Dank ihres wachsenden Erfolgs in Japan und der zunehmenden Präsenz in Europa und anderen Märkten wird die Grand-Seiko-Kollektion zur Baselworld 2014 nicht nur um drei Modelle des Hi-Beat-GMT-Kalibers, sondern auch um fünf weitere Modelle der historischen Kollektion erweitert.

So verschieden die Neuheiten von 2014 auch sein mögen, sie alle bringen die einfache und dennoch starke Philosophie von Grand Seiko aufs Neue zum Ausdruck. Jede Grand Seiko Uhr repräsentiert höchste Uhrmacherkunst. Durch die Verschmelzung von Handwerkskunst mit modernsten Fertigungsmethoden entstehen Uhren, die so präzise, gut ablesbar, bequem zu tragen und langlebig sind wie nur möglich. Die wichtigste Kreation 2014 ist die Hi-Beat 36.000 GMT Limited Edition. Diese limitierte Edition wurde eigens aufgelegt, um die Premiere des neuen Kalibers zu würdigen. Das Kaliber gewährleistet höchste Ganggenauigkeit zwischen plus fünf bis minus drei Sekunden Abweichung am Tag und besitzt eine Gangreserve von 55 Stunden. Der GMT-Zeiger kann zur Anzeige einer zweiten Zeitzone verwendet werden, während der Stundenzeiger die aktuelle Ortszeit anzeigt.
Ein feines strahlenförmiges Muster auf dem Zifferblatt spiegelt das zerfurchte Profil des Mt. Iwate wider, jenes Berges, den man aus den Fenstern der Shizuku-ishi Uhrenstudios sehen kann, in dem alle mechanischen Grand Seiko Uhren entworfen und gefertigt werden. Durch den Saphirglasboden funkelt eine speziell entworfene Schwungmasse aus Titan. Um der Oberfläche der Schwungmasse einen besonderen Goldton zu verleihen, wird das Titan mit einem speziellen anodischen Oxydationsverfahren behandelt. Dies ist eine Oberflächenbehandlung, bei der das Material durch Elektrolyse künstlich eine Oxidschicht bildet. Die Titanoxidschicht färbt sich je nach Lichteinstrahlung. Durch Ändern der Dicke der Oxidschicht können verschiedene Farbnuancen erzielt werden. Titan wird wegen seiner hohen Elastizität und guten Schwingungsdämpfung verwendet, was das Risiko von Verformungen der Schwungmasse durch Stöße oder Gewichtseinwirkungen reduziert.

Die Hi-Beat 36.000 GMT Limited Edition hat eine Auflage von nur 600 Stück weltweit und kostet 7.050 Euro. Zusätzlich wurden auf der Baselworld 2014 zwei weitere Neuheiten mit dem Kaliber 9S86 vorgestellt, mit einem weißen und einem schwarzen Zifferblatt. Das 40 Millimeter große Gehäuse der drei Modelle ist identisch. Diese beiden Modelle kosten 6.700 Euro. Zu den Hi-Beat-Modellen umfasst die Grand Seiko Kollektion 2014 fünf weitere neue Kreationen, die eine Hommage an eine Uhr aus dem Jahr 1964 darstellen, an die sich Seiko Fans der ersten Stunde noch sehr gut erinnern werden. Bekannt als „Self-Dater“ kennzeichnete diese Uhr vor fünfzig Jahren einen wichtigen Fortschritt bei Grand Seiko. Die „Self-Dater“ von 1964 war, wie der seltsame Name vermuten lässt, die erste Grand Seiko, die über ein Datumsfenster verfügte und eine Wasserdichte von fünf bar aufwies. Die Uhr vereinte die Präzision und das luxuriöse Aussehen von Grand Seiko mit einem zusätzlichen praktischen Nutzen für den täglichen Gebrauch. Für die fünf neuen Modelle wurden zwei der exklusivsten und fortschrittlichsten Grand Seiko Kaliber verwendet. Drei Modelle sind mit dem Spring Drive Kaliber ausgestattet. Zwei Modelle sind aus Stahl gefertigt und eines aus Platin. Die Uhren kosten 6.050 Euro, die Platin-Version 31.900 Euro. Bei den zwei weiteren Modellen wird das hochwertige Kaliber 9F verwendet, das modernste Quarzkaliber mit einem drehmomentstarken speziell eingeschalten Uhrwerk und sofortiger Datumsschaltung.  Diese Modelle sind ab 900 Euro zu haben. MaRi

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33793 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche