Seiko: Mondphase mit Direktantrieb

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 19. August 2009
Aufzugskontrolle: die Kinetic Direct Drive Mondphase
Aufzugskontrolle: die Kinetic Direct Drive Mondphase

In die Serie Kinetic Direct Drive hat Seiko nun neue Modelle mit Mondphase eingegliedert. Direct Drive bedeutet, dass der Träger bei manuellem Aufzug der Kinetic-Uhr die Energiezufuhr auf einer Halbkreisskala bei der Neun beobachten kann. Die Skala reicht von Null über D(day) und W(eek) bis M(onth), woraus sich eine einmonatige Gangautonomie ergibt. Diese wird der Träger allerdings kaum ausschöpfen, da Seikos Kinetic-Uhren zwar einen Quarzantrieb, aber einen Rotoraufzug besitzen und dem Werk somit bei jeder Bewegung Energie zugeführt wird. Die neuen Modelle mit Mondphase, Datum, Wochentag und zusätzlicher 24-Stunden-Anzeige sind mit Armbändern aus Krokoleder oder Edelstahl erhältlich und kosten 1.100 beziehungsweise 1.150 Euro. ak

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']