Seiko: Presage Arita Porzellan SPB293J1 und SPB319J1

Dreizeigeruhren mit Porzellanzifferblatt

Seiko bringt erneut ein Presage-Modell mit Zifferblatt aus Arita-Porzellan. Das Porzellan stammt aus der japanischen Stadt Arita und wird dort schon seit über 400 Jahren hergestellt.

Seiko Presage SPB319J1 mit hellblauem Zifferblatt aus Arita Porzellan
Seiko Presage SPB319J1 mit hellblauem Zifferblatt aus Arita Porzellan

Die Porzellan-Zifferblätter für die beiden neuen Presage-Modelle stammen von einem erfahrenen Hersteller aus Arita, der bereits seit 1830 Porzellanwaren produziert. Die Presage SPB293J1 kommt mit einem fast weißen Gesicht, die Presage SPB319J1 besitzt ein hellblaues. Für die Farbe kommt eine traditionelle Färbetechnik namens “ruri zome” zum Einsatz. Bei beiden Modellen ist das Zentrum vertieft.

Anzeige

Die Edelstahluhren messen 40,5 Millimeter im Durchmesser und werden vom automatischen Manufakturkaliber 6R31 mit 70 Stunden Gangreserve angetrieben. Getragen werden die bis zehn Bar wasserdichten Uhren am Edelstahl- oder Lederband. Die neuen Presage-Modelle sind nicht Bestandteil der regulären Kollektion in Deutschland, können jedoch auf Anfrage zum Preis von je 1.750 Euro ab Juni bestellt werden. ks

Seiko Presage SPB293J1 mit einem Zifferblatt aus Arita Porzellan
Seiko Presage SPB293J1 mit einem Zifferblatt aus Arita Porzellan
Produkt: Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Lange 1
Download Einzeltest: A. Lange & Söhne Lange 1
Der Klassiker A. Lange & Söhne Lange 1 bekommt ein neues Werk. Wie es sich bewährt, lesen Sie im Chronos-Test!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren