Singer Reimagined: Track 1 Geneva Edition

Zentralchronograph in Gold

Jens Koch
von Jens Koch
am 6. März 2018

Die 2017 gegründete Marke Singer Reimagined stellt eine neue Version ihres Zentralchronographen vor: Die Track 1 Geneva Edition erinnert mit dem Gelbgoldgehäuse und dem olivfarbenen Band noch stärker an die 1960er- und 1970er-Jahre als die erste Version aus Titan. Gegründet wurde die Marke Singer Reimagined von Rob Dickinson und Marco Borraccino. Dickinson restauriert und tuned seit 2009 mit seiner Firma Singer Vehicle Design in Kalifornien alte Porsche 911er. Der Uhrendesigner Borraccino arbeitete schon für Panerai und andere Marken. Das Design der Uhr soll entsprechend an Sportwagen aus der Epoche der luftgekühlten 911 erinnern.

Singer Reimagined Track 1 Geneva Edition
Singer Reimagined Track 1 Geneva Edition

Für das Innenleben der Uhr konnten die Gründer den Komplikationsspezialisten Jean-Marc Wiederrecht gewinnen. Der hatte für den von Borraccino entworfenen Zentralchronographen das passende Uhrwerk: den in zehn Jahren Entwicklungsarbeit entstandenen automatischen AgenGraphe. Um die Ablesbarkeit zu verbessern, zeigt die Track 1 die Stunden, Minuten und Sekunden des Chronographen mit Zeigern aus dem Zentrum an. Stunden und Minuten springen dabei auf die nächste Markierung, was die Anzeige eindeutig macht. Die Zeit findet sich außen: Am feststehenden Zeiger bei sechs Uhr kann man sie auf zwei Ringe für Stunden und Minuten ablesen. Das satinierte große Zeigerauge ist eine Inspiration aus dem Tacho des alten Porsche 911. Das Schaltradkaliber arbeitet mit mehreren Schneckenrädern für die zentrale Chronographenanzeige. Ein neuartiges Kupplungssystem macht die Drücker leichtgängig.

Das Werk der Singer Reimagined Track 1 Geneva Edition: der AgenGraphe
Das Werk der Singer Reimagined Track 1 Geneva Edition: der AgenGraphe

Das Kaliber misst 34,4 Millimeter, besteht aus 477 handverzierten Teilen und speichert in seinen zwei Federhäusern Kraft für 60 Stunden Gangautonomie. Der Aufzugsrotor wurde auf die Zifferblattseite verlegt und so kann man die Chronographenmechanik ungestört durch den Saphirglasboden betrachten. Beim 43-Millimeter-Gehäuse befindet sich der Start-Stopp-Drücker rechts, der Rückstelldrücker links. Das Kalbslederband mit den großen Nieten erinnert an die Sitze der Singer Porsche. Die Singer Track 1 Geneva Edition kostet 71.800 Schweier Franken. jk
[4305]

MB&F: LM1 Silberstein

Die Kooperation zwischen Max Büsser und Alain Silberstein, einem französischen Uhrendesigner, begann bereits 2009. Nun setzen die beiden kreativen Köpfe ihre Zusammenarbeit fort – das Ergebnis ist die LM1 Silberstein von MB&F. Sie ist eine neue Variante der Legacy Machine No. 1, die 2011 entwickelt worden ist. Sie überraschte mit … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33793 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche