Sinn: 857 UTC VFR

Die Fliegeruhr 857 UTC VFR von Sinn ist nach der DIN-Norm 8330 geprüft und kann bei Sichtflügen, also Flügen, auf denen der Pilot seine Umgebung ausschließlich visuell kontrolliert, die Zeitmessinstrumente im Cockpit vollständig ersetzen. Welche Eigenschaften ein Zeitmesser erfüllen muss, um diese Auszeichnung zu erhalten, können Sie hier nachlesen. Sinn garantiert für die Fliegeruhr eine Funktionssicherheit bei Temperaturen von minus 45 bis plus 80 Grad Celsius. Um dies möglich zu machen, wird für die Schmierung des Uhrwerks ein Öl verwendet, das eine niedrige Viskosität aufweist, also bei minus 45 Grad noch so flüssig ist, dass die Mechanik ungestört arbeiten kann. Die Viskosität dieses Öls bleibt auch bei Temperaturen bis plus 80 Grad relativ konstant.

Sinn: 857 UTC VFR
Sinn: 857 UTC VFR

Zur Robustheit des Modells trägt auch ein 43-Millimeter-Edelstahlgehäuse bei, dessen Oberfläche gehärtet wurde und dadurch besonders kratzfest zu sein verspricht. Außerdem ist das Gehäuse bis 20 Bar druckfest. Für gute Ablesbarkeit in der Dunkelheit oder bei schlechten Sichtverhältnissen sorgen die mit Leuchtmasse beschichteten Zahlen und Indexe auf dem schwarzen Zifferblatt. In seinem Zentrum befindet sich eine zusätzliche Skala, auf der eine zweite Zeitzone auf 24-Stunden-Basis abgelesen werden kann. Im Innern der Uhr tickt das Automatikkaliber Eta 2893, das gemäß den DIN-Normen 8308 und 8309 stoßsicher und antimagnetisch ist. Das Modell kostet an einem schwarzen Lederarmband 1.990 Euro. An einem Edelstahlarmband ist die Uhr für 2.205 Euro und an einem Kautschukarmband für 2.195 Euro erhältlich. ne

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren