Sotheby’s versteigert erneut Patek Philippe Henry Graves Supercomplication

Teuerste Taschenuhr wird auf 15 Millionen Schweizer Franken geschätzt

Melanie Feist
von Melanie Feist
am 11. November 2014

1933 stellte Patek Philippe im Kundenauftrag die komplizierteste vollständig von Menschenhand gefertigte Uhr her. Auftraggeber war Henry Graves, ein prominenter US-amerikanischer Banker, der sich mit dem Automobilhersteller James Ward Packard einen Wettstreit um den Besitz der kompliziertesten Uhr der Welt lieferte. In dem er mit 60.000 Schweizer Franken etwa fünfmal so viel zahlte wie Packard, übertrumpfte Graves seinen Mitstreiter und gewann mit der Supercomplication das Duell. Die Taschenuhr mit insgesamt 24 Komplikationen erforderte eine dreijährige Forschungszeit und nochmals fünf Jahre für die Umsetzung der Entwürfe.

Die Henry Graves Supercomplication von Patek Philippe
Die Henry Graves Supercomplication von Patek Philippe

Im 74-Millimeter Goldgehäuse mit einer Höhe von 36 Millimetern ist unter anderem eine Minutenrepetition mit Westminsterschlag, ein Chronograph und ein ewiger Kalender untergebracht. Der komplizierte Zeitmesser zeigt außerdem mithilfe von zwei Zifferblättern die verbleibende Gangreserve, die Mondphasen, die Sternzeit, die Zeit von Sonnenauf- und -untergang sowie ein Abbild des New Yorker Nachthimmels an.

Kommt im November bei Sotheby's zur Versteigerung: Patek Philippe Henry Graves Supercomplication (Bild: SOTHEBY’S GENEVA)
Kommt im November bei Sotheby’s zur Versteigerung: Patek Philippe Henry Graves Supercomplication
(Bild: Sotheby’s Geneva)

Dieses Meisterstück gilt als der „Heilige Gral der Uhren” und wird heute, am 11. November 2014, von Sotheby’s in Genf mit einem Schätzpreis von 15 Millionen Schweizer Franken unter den Hammer gebracht. Sie gilt als eine der teuersten Uhren der Welt. Bereits 1999 versteigerte das Auktionshaus die Taschenuhr in New York an Sheikh Saud Bin Mohammed Al-Thani Of Qatar für 11 Millionen US-Dollar – ein Weltrekord, der wahrscheinlich nur noch bis zum Ende der Important-Watches-Auktion Bestand haben wird. Der enttäuschte Unterbieter vor 15 Jahren war Patek Philippe höchstpersönlich. Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Genfer Luxusmanufaktur in diesem Jahr erneut versucht, die geschichtsträchtige Uhr für das eigene Museum zu erwerben. Passend zum 175-jährigen Bestehen wäre dies zweifellos ein schönes Geschenk. mf

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33793 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche