Staudt: Prelude Automatic

Kleiner, flacher und personalisierbar

Yvo Staudt hat seine Praeludium Automatic überarbeitet. Sie heißt jetzt Prelude Automatic, ist mit 40,8 Millimetern Durchmesser (vorher 42,5 Millimeter) kleiner und vor allem flacher, erreicht sie doch nur eine Bauhöhe von 8,8 Millimetern.

Staudt: Prelude Automatic in Edelstahl
Staudt: Prelude Automatic in Edelstahl

Wie immer bei Staudt besticht die Uhr durch exakte Zeigerlängen und eine feine Typografie der arabischen Ziffern, die nun nicht mehr aufgedruckt, sondern appliziert sind. Im Innern tickt das Sellita SW 300-1a, das Staudt eigens goldplattieren lässt. Im Gegensatz zum Vorgängermodell sind zudem Stunden- und Minutenzeiger mit Superluminova ausgelegt.

Anzeige

Man kann sein Modell auf verschiedene Arten personalisieren lassen: Möglich sind ein spezieller Text auf dem Zifferblatt, Initialen auf der Krone oder eine spezielle Gravur auf dem Rotor oder dem Boden. Die Preise starten bei 2.789 Euro für das Stahlmodell und reichen bis über 12.000 Euro für die Massivgoldvarianten. buc

Staudt: Prelude Automatic in Roségold
Staudt: Die Prelude Automatic in Roségold (12.289 Euro)
Produkt: Download Marktübersicht: Mechanische Uhren unter 39 Millimeter
Download Marktübersicht: Mechanische Uhren unter 39 Millimeter
Das Angebot des Uhrenmarkts im Überblick: 90 mechanische Uhren unter 39 Millimeter zeigt die Marktübersicht aus UHREN-MAGAZIN 1.2018 mit Bild, Daten und Preis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren