Stowa: Erste TeStaF-Fliegeruhr – Baselworld 2013

Der TeStaF beschreibt seit dem vergangenen Jahr einen neuen, wissenschaftlichen Standard für Fliegeruhren, welcher die Zeitmesser als technische Geräte klassifiziert. Auf Initiative und mit Unterstützung von Sinn Spezialuhren hat die FH Aachen diesen „Technischen Standard Fliegeruhren“ formuliert. Nachdem Sinn bereits drei zertifizierte Uhren auf den Markt gebracht hat, zieht nun der Uhrenbauer Jörg Schauer mit seiner Marke Stowa nach.

Flieger TO1 TESTAF: Das „TO“ in der geplanten TeStaF-zertifizierten Fliegeruhr von Stowa steht für „technisch optimiert“. Die Uhr wird 1.290 Euro kosten und ab Juli 2013 verfügbar sein
Flieger TO1 TESTAF: Das „TO“ in der geplanten TeStaF-zertifizierten Fliegeruhr von Stowa steht für „technisch optimiert“. Die Uhr wird 1.290 Euro kosten und ab Juli 2013 verfügbar sein

Damit avisiert er eine ganz neue Generation Fliegeruhren an. Fliegeruhren, die technisch optimiert sind, woraus sich auch der neue Modellname „Flieger TO1 TESTAF“ ableitet. Das Gehäuse der Flieger TO1 TESTAF misst 46 Millimeter im Durchmesser und ist aus Titan gefertigt. Im Innern der Uhr arbeitet das Automatikkaliber Eta 2824-2 in Topqualität. Extra dicke Saphirgläser oben und unten bieten ausreichend Schutz für das Werk. Die Uhr hält bis 200 Meter vor eindringendem Wasser dicht. Die unverlierbare Lünette der Fliegeruhr ist beidseitig drehbare und besiitzt wie die Zeiger und Indexe eine extra starke Superluminova-Beschichtung. Die Uhr befindet sich in Vorbereitung auf die TeStaF-Prüfung an der FH Aachen. Auf der Baselworld führt Jörg Schauer den Zeitmesser schon vor. Zur Weiterentwicklung des TeStaF führen Mitglieder des Beirates derzeit Gespräche mit der Geschäftsführung der ADAC Luftfahrttechnik und der ADAC HEMS Academy in Bonn. Eine Fortsetzung des Informationsaustausches, ist vorgesehen. Das UHREN-MAGAZIN bereitet inzwischen seinen großen Fliegeruhrentest vor, welcher in diesem Jahr zusammen mit Eurocopter organisiert wird, und erste TeStaF-zertifizierte Uhren einbezieht. MaRi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren