Produkt: UHREN-MAGAZIN 4/2019
UHREN-MAGAZIN 4/2019
Erstmals spektakulärer Outdoor-Uhrentest mit Red Bull +++ Blick hinter die Kulissen von Rolex +++ Alles ums Thema Uhren und Reisen +++ Die Neuheiten der Swatch-Group-Marken

Stowa: Flieger Blue Limited

Gemeinsam mit Watchtime.net hat Stowa seinen Klassiker, die Fliegeruhr, neu interpretiert. Das Ergebnis ist die Flieger Blue Limited, die in einer auf 100 Exemplare limitierten Auflage erscheint. Von den Schwestermodellen in der Stowa-Flieger-Kollektion hebt sich das Sondermodell mit seiner Zifferblattfarbe ab; das charakteristische Blau entsteht mittels Galvanotechnik. Ein Sonnenschliff verleiht ihm Tiefe.

Stowa: Flieger Blue Limited
Stowa: Flieger Blue Limited

Für die Nachtablesbarkeit sind Zeiger, Ziffern und Indexe mit Leuchtmasse ausgestattet. Ein gewölbtes Saphirglas schützt die Anzeige der Stunde, Minute, Sekunde und des Datums – auf einer farblich ans Zifferblatt angepassten Scheibe – bei der Sechs. Den Rahmen des Ganzen bildet ein Edelstahlgehäuse mit 40 Millimetern Durchmesser und 10,2 Millimetern Bauhöhe. Hinter dem Zifferblatt arbeitet das Automatikwerk Eta 2824-2. Für den Aufzug sorgt ein handgefertigter Stowa-Rotor, dessen Gravur wie bei historischen B-Uhren gestaltet ist. Sie gibt unter anderem die Nummer des Exemplars innerhalb der limitierten Auflage von 100 Uhren wieder. Die Stowa Flieger Blue Limited kostet 980 Euro. gb

Produkt: Download Vergleichstest Fliegeruhren: Bell & Ross, Fortis, Glycine, Sinn und Union Glashütte
Download Vergleichstest Fliegeruhren: Bell & Ross, Fortis, Glycine, Sinn und Union Glashütte
5 Fliegeruhren zeigen auf der Zeitwaage und im Kunstflug ihr Können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren