Swiza: Kretos

Schlichte Dreizeigermodelle im Einstiegspreissegment

Die junge Uhrenmarke Swiza mit Sitz im Schweizerischen Delémont hat neben zahlreichen Quarzmodellen auch eine Automatik-Linie in ihrem Portfolio. Die Linie Kretos bietet Dreizeigermodelle mit Datumsanzeige in verschiedenen Ausführungen.

Swiza Kretos in Edelstahl mit beigefarbenem Zifferblatt und farblich passendem Armband
Diese Version der Kretos von Swiza kommt mit einem schwarz PVD-beschichteten Edelstahlgehäuse und blauen Ziffern, Indexen und Zeigern
Diese Version der Kretos von Swiza kommt mit einem schwarz PVD-beschichteten Edelstahlgehäuse und braunem Kalbslederband

Die 46 Millimeter große Kretos gibt es in Edelstahl mit beigefarbenem oder blauem Zifferblatt, Edelstahl mit schwarzer PVD-Beschichtung und schwarzem Zifferblatt und weißen oder blauen Ziffern, Indexen und Zeigern und einer Version in Edelstahl mit schwarz PVD-beschichteter Lünette und silberfarbenem Zifferblatt. Farblich passende Kalbslederbänder komplettieren das jeweilige Modell. Angetrieben werden die Automatikmodelle vom Eta-Großserienkaliber 2824-2, das durch einen Mineralglasboden bei seiner Arbeit betrachtet werden kann. Auf der Zifferblattseite kommt Saphirglas zum Einsatz. Die PVD-beschichteten Modelle sind für jeweils 769 Euro erhältlich, die reinen Edelstahlversionen für 719 Euro und das Modell mit PVD-beschichteter Lünette kostet 739 Euro. ks

Anzeige

[3616]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren