Produkt: Download: TAG Heuer Aquaracer Calibre 5 im Kurztest
Download: TAG Heuer Aquaracer Calibre 5 im Kurztest
Die TAG Heuer Aquaracer macht über und unter Wasser eine gute Figur. Neben ihrer Optik punktet sie mit Funktionalität. Erfahren Sie alles im Chronos-Kurztest!

TAG Heuer: Aquaracer Calibre 5 Karbon

Karbon-Look für die Taucheruhr

Die Sportuhrenmarke TAG Heuer lanciert eine neue Version ihrer Taucheruhr Aquaracer. Nach der im vergangenen Jahr vorgestellten Camouflage-Version erscheint nun die Aquaracer Calibre 5 Karbon. Bei dieser besteht die Lünetteneinlage aus Karbon, das 41 Millimeter große Gehäuse ist jedoch aus schwarz beschichtetem Titan. Drei Versionen gibt es von der markanten Sportuhr, die sich durch verschiedenfarbige Akzente in Gelb, Blau oder Roségold auf dem im Karbon-Look bedruckten Zifferblatt unterscheiden.

TAG Heuer: Aquaracer Calibre 5 Karbon mit roségoldfarbenen Akzenten
TAG Heuer: Aquaracer Calibre 5 Karbon mit gelben Akzenten
TAG Heuer: Aquaracer Calibre 5 Karbon mit blauen Akzenten

Angetrieben wird die Aquaracer vom Automatikkaliber Eta 2824-2, das bei TAG Heuer Calibre 5 genannt wird. Dieses bleibt dank verschraubtem Gehäuseboden und verschraubter Krone bis 300 Meter vor eindringendem Wasser geschützt. Getragen wird die Taucheruhr am schwarzen Textilband mit schwarzer, gelber oder blauer Steppnaht. Die Uhren sind ausschließlich in den TAG-Heuer-Boutiquen oder im TAG-Heuer-E-Shop zum Preis von jeweils 3.700 Euro erhältlich.

Anzeige

[6515]

Produkt: Download:  Panerai Luminor Submersible 1950 3 Days im Praxistauchtest
Download: Panerai Luminor Submersible 1950 3 Days im Praxistauchtest
Chronos unterzieht die Panerai Luminor Submersible 1950 Amagnetic 3 Days Automatic Titanio einem Härtetest. Wie schlägt sich die Uhr beim Eistauchen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren