TAG Heuer: Autavia

Der Chronograph Autavia, der in verschiedenen Evolutionsstufen von 1962 bis Mitte der achtziger Jahre gebaut wurde, wird zur Baselworld im März eine Renaissance erfahren: Die Neuinterpretation des Klassikers von TAG Heuer misst 42 Millimeter und erhält ihre Kraft vom automatischen Manufakturkaliber Heuer 02.

TAG Heuer: Autavia (Prototyp mit nicht finaler Datumsscheibe)
TAG Heuer: Autavia (Prototyp mit nicht finaler Datumsscheibe)

Dieses war im Herbst 2013 als Kaliber 1969 vorgestellt und später in CH-80 umbenannt worden. Inzwischen hat TAG Heuer das Schaltradwerk mit vertikaler Kupplung und 80 Stunden Gangdauer gründlich optimiert.

Anzeige

Das automatische Manufakturkaliber Heuer 02 (ohne Rotor)
Das automatische Manufakturkaliber Heuer 02 (ohne Rotor)

Der Chronographenmechanismus kommt mit drei Schrauben aus; alle anderen Komponenten lassen sich einfach zusammenstecken und werden von Federn in ihrer Position gehalten. Dadurch reduziert sich die Montagezeit drastisch. Der Preis des neuen Manufakturchronographen wird voraussichtlich zwischen 4.000 und 5.000 Euro liegen. glb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren