VideoSnap: TAG Heuer Chronographen – Baselworld 2014

TAG Heuer-Chefentwickler Guy Semon präsentiert seine Mikrographenfamilie

Thomas Wanka
von Thomas Wanka
am 1. April 2014

Wie ein Vater im Kreise seiner Kinder präsentiert Guy Semon seine Mikrographenfamilie. Selten gibt sich die Gelegenheit, alle Chronographen von TAG Heuer, welche die Hunderstelsekunde messen und anzeigen können, auf einem Bild geschweige einem Video präsentieren zu können. Guy Semon lässt seine Mikrographenfamilie, darunter auch das Micropendulum mit magnetischer Hemmung, voller sichtlichem Stolz gleichzeitig loslaufen.

Am Arm hat er die neue Monaco V4 mit riemenangetriebenem Tourbillon. Es ist auch die Titelgeschichte im neuen UHREN-MAGAZIN Sonderheft Technik 2014. Die Herausforderung, diese Riemen zu konstruieren liegt darin, dass sich diese an den Umläufen dehnen. Gelingt es nicht, diesen Vorgang zuvor zu berechnen, bleibt das Tourbillon stehen. Die Produktion des Riemens selbst ist dann gar nicht mehr die große Herausforderung: “Das Monaco V4 Tourbillon ist die einzige Uhr auf der Welt, die nicht kopierbar ist. Wir haben zwar Patente darauf, aber diese sind eigentlich überflüssig, denn niemand kann diese Uhr nachmachen”, meint der Chefentwickler am Ende unseres Interviews verschmitzt. tw

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33802 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche