Produkt: Download: IWC Portugieser Chronograph Edition 150 Years im Test
Download: IWC Portugieser Chronograph Edition 150 Years im Test
Mit dem Portugieser Chronnograph Edition 150 Years kommt ein Manufakturkaliber in den Klassiker von IWC. Die Chronos-Redaktion hat den eleganten Stopper ausführlich getestet.

TAG Heuer: Monaco 2009-2019 Limited Edition

Fünftes Modell der limitierten Jubiläumsserie

Mit der Monaco 2009-2019 schließt TAG Heuer die limitierte Jubiläumsserie anlässlich des 50. Geburtstags der Rennsportikone ab. Das Design jedes der fünf Modelle ist von den verschiedenen Dekaden ab der ersten Lancierung der Monaco bis heute inspiriert. Der letzte und schlichteste Jubiläumszeitmesser besitzt ein anthrazitfarbenes Zifferblatt mit Sonnenschliff und rhodinierten Totalisatoren. Die applizierten Indexe sowie Stunden-und Minutenzeiger beschichtet TAG Heuer schwarzgold. Akzente setzten in Rot die Zeiger der Hilfszifferblätter, der Stoppsekundenzeiger sowie der 12-Uhr-Index.

TAG Heuer: Monaco 2009-2019 Limited Edition
TAG Heuer: Monaco 2009-2019 Limited Edition

Für Antrieb sorgt das von TAG Heuer als Calibre 11 bezeichnete Sellita SW 300 mit Dubois-Dépraz-Chronographenmodul. Das Uhrwerk sitzt in einem 39 Millimeter großen und zehn Bar wasserdichten Gehäuse aus Edelstahl. Der Stahl ist sandgestrahlt und erhält dadurch eine nicht reflektierende Oberfläche.

Anzeige

Das Kaliber bleibt hinter dem geschlossenen Gehäuseboden mit den Gravuren „2009-2019 Special Edition“ und „One of 169“ verborgen. Am schwarzen Kalbslederband mit Faltschließe kostet die Monaco 2009-2019 5.950 Euro. Wie auch die vier anderen Modelle der Geburtstagsserie ist der Stopper auf 169 Exemplare limitert. ne

Gehäuseboden der TAG Heuer Monaco 2009-2019 Limited Edition
Gehäuseboden der TAG Heuer Monaco 2009-2019 Limited Edition

[9309]

Produkt: Download: Tutima M2 Pioneer Chronograph im Test
Download: Tutima M2 Pioneer Chronograph im Test
Das UHREN-MAGAZIN testet den Einsatzzeitmesser M2 Pioneer Chronograph von Tutima. Kann er die Nachfolge der legendären Bundeswehr-Pilotenuhr von 1984 antreten?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren