Produkt: Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Mit der Monaco Gulf hat TAG Heuer seiner Rennsportuhr eine hochattraktive Variante hinzugefügt. Die Chronos-Redaktion testet die Rennsportuhr im Retro-Look.

TAG Heuer: Monaco Calibre Heuer 02

Ein Manufakturkaliber für die Rennsportikone

Mit der Monaco setzte Heuer im Jahr 1969 neue Maßstäbe in der Welt der Schweizer Luxusuhr. Sie war der erste Zeitmesser mit wasserdichtem quadratischem Gehäuse und einer der ersten automatischen Chronographen überhaupt. Den 50. Geburtstag feierte TAG Heuer in diesem Jahr stilecht mit fünf je auf 169 Stück limitierten Sondereditionen, die, jeweils einem Jahrzehnt gewidmet, den Stil jener Dekade widerspiegeln. Als ein weiteres Tribut an den Bestseller hat TAG Heuer die “Monaco Piece d’Art” kreiert, eine restaurierte Version eines Originalmodells von 1969 mit kunstvoll dekoriertem Calibre 11, die bei der Uhrenauktion »Game Changers« bei Phillips in New York am 10. Dezember 2019 für einen guten Zweck versteigert wird.

Kurz vor dem Zieleinlauf legt die Luxusmarke noch einmal mit einer technologischen Premiere nach: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wird die Monaco von einem echten Manufakturwerk angetrieben, dem 2017 vorgestellten Calibre Heuer 02 mit Säulenradsteuerung, vertikaler Kupplung und einer Gangreserve von 80 Stunden.

Anzeige

Um das runde automatische Chronographenwerk mit 1/4-Sekunde, 30-Minuten- und Zwölf-Stunden-Zähler im 39 x 39 Millimeter großen und bis zehn Bar wasserdichten eckigen Gehäuse der Monaco Calibre Heuer 02 unterzubringen, musste TAG Heuer darin einige Anpassungen vornehmen. Nahezu unverändert ist jedoch das blaue Zifferblatt mit silbernen Zählern und roten Chronographenzeigern.

TAG Heuer: Kaliber Calibre Heuer 02
TAG Heuer: Kaliber Calibre Heuer 02

Auffallend anders ist hingegen die werksbedingte Positionierung der Krone auf der rechten Seite, trug die Monaco mit dem Calibre 11 sie doch stets links. Dem Calibre 12 auf Eta oder Sellita-Basis, das die Uhr bisher antrieb, zollt TAG Heuer mit einer auf 1.000 Exemplare limitierten Auflage, der Monaco Calibre 12 Final Edition, ein letztes Tribut. Der 1/4-Sekunden-Chronograph mit 30-Minuten-Zähler bei neun und kleiner Sekunde bei drei Uhr hat ein graues, mit Ruthenium beschichtetes Zifferblatt. Beide Edelstahlmodelle kosten jeweils 5.400 Euro. sz

TAG Heuer: Monaco Calibre 12 Final Edition
TAG Heuer: Monaco Calibre 12 Final Edition

[11120]

Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren