Tissot: Le Locle Regulateur – Baselworld 2016

Tissot lanciert zur Baselworld 2016 eine klassische Dreizeigeruhr in Regulator-Optik. Die Le Locle Regulateur kommt in einem 39,3 Millimeter großen Edelstahlgehäuse, wahlweise goldfarben PVD-beschichtet, mit einem hellen oder schwarzen Zifferblatt.

Tissot: Le Locle Regulateur mit roségoldfarben beschichtetem Gehäuse
Tissot: Le Locle Regulateur mit roségoldfarben beschichtetem Gehäuse

Auf diesem werden die Minuten zentral aus der Mitte heraus angezeigt, wie es einst bei den historischen Regulatoren üblich war. Unterstützt wird dies von einer kleinen Eisenbahn-Minuterie am Zifferblattrand. Prominent ins Auge fallen jedoch die Strichindizes und römischen Ziffern für die Stunden, was zunächst irritieren kann. Tatsächlich laufen diese jedoch in einem kleinen Hilfszifferblatt unterhalb der Zwölf.

Anzeige

Tissot: Le Locle Regulateur in Edelstahl mit Stahlband
Tissot: Le Locle Regulateur in Edelstahl mit Stahlband

Tissot: Le Locle Regulateur in Bicolor
Tissot: Le Locle Regulateur in Bicolor

Tissot: Le Locle Regulateur mit schwarzem Lederband
Tissot: Le Locle Regulateur mit schwarzem Lederband

Der Zwölf gegenüber sitzt eine kleine Sekunde, das automatische Kaliber Eta 2825-2 gewährt zudem ein Datum bei neun Uhr. Mit Edelstahlgehäuse und Lederband kostet die Regulateur circa 700 Euro; 50 Euro mehr und man erhält ein Stahlband. Mit roségoldfarbener Beschichtung und ebenfalls am Lederband kostet die Uhr circa 800 Euro. Eine Bicolor-Variante bietet Tissot für circa 850 Euro an. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren