Tissot: Neues Stopper-Werk

Die Couturier hat als erste Uhr das neue Chronographenwerk der Eta für das untere Preissegment
Die Couturier hat als erste Uhr das neue Chronographenwerk der Eta für das untere Preissegment

Außen und innen neu ist der Tissot Couturier Automatic Chronograph, denn die Uhr ist mit einem neuen ETA-Kaliber ausgestattet, das unter der Bezeichnung C01.211 vorgestellt wurde. Es bringt Chronograph und Datum mit einer Laufzeit von 46 Stunden auf das Zifferblatt, bei einem Werkdurchmesser von 31 Millimetern und einer Höhe von 8,44 Millimetern. Die Schwingfrequenz liegt bei drei Hertz. Entstanden ist das Werk aus der Vereinigung der beiden aus den 70er Jahren stammenden Kalibern 2250 und 5100, das erstere aus der Tissot Astrolon bekannt, das zweite ein Lemania-Werk.

Die Funktionalität steht beim Kaliber C.01.211 an erster Stelle
Die Funktionalität steht beim Kaliber C.01.211 an erster Stelle

 Zu diesen beiden kam noch die erste Swatch Automatik aus 1991 hinzu, deren Werk wie das Astrolon Kunststoffteile hatte. Das neue Werk mit Kunststoffhemmung besteht aus 184 Teilen, darunter eine Nivachoc B1 Stoßsicherung. Der attraktive Preis für die Neuheit: 625 Euro dd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren