Trend bunte Uhren: 5 Tipps der Redaktion

Hingucker fürs Handgelenk von Hublot, Oris, H. Moser & Cie. & Co. - empfohlen von der Redaktion

Für den Anzug werden elegante Armbanduhren bevorzugt, die zu vielen Krawatten und Hemden passen. In der Freizeit darf es dann gerne auffälliger sein. Unsere Redaktion schlägt fünf bunte Uhren vor, die garantiert alle Blicke auf sich ziehen.

Bunte Uhr #1: Hublot Big Bang Tourbillon Automatic Orange Sapphire

Tipp für eine bunte Uhr von Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher: Hublot Big Bang Tourbillon Automatic Orange Sapphire
Tipp für eine bunte Uhr von Chronos-Chefredakteur Rüdiger Bucher: Hublot Big Bang Tourbillon Automatic Orange Sapphire

“Dass Hublot der Meister der Farben und Materialien ist, stellt die Manufaktur aus Nyon mit ihrer neuesten Kreation eindrucksvoll unter Beweis: Die Big Bang Tourbillon Automatic Orange Sapphire verfügt über ein orangefarbenes Gehäuse aus Saphirglas, das tiefe Einblicke ins technische Innenleben erlaubt. Und dieses ist nicht minder reizvoll: Das automatisch aufziehende, skelettierte Manufakturwerk 6035 verfügt über ein Tourbillon bei sechs Uhr, dessen optischer Kontrapunkt der Mikrorotor gegenüber bei der Zwölf bildet.”

Anzeige

Saphirglas | 45 Millimeter | 72 Stunden Gangreserve | orangefarbenes Kautschukarmband mit Faltschließe aus Titan | limitiert auf 50 Stück | 167.000 Euro

Bunte Uhr #2: H. Moser & Cie. Pioneer Centre Seconds Swiss Mad Red

 Jens Koch, Redakteur Chronos, wählt die H. Moser & Cie. Pioneer Centre Seconds Swiss Mad Red

Jens Koch, Redakteur Chronos, wählt die H. Moser & Cie. Pioneer Centre Seconds Swiss Mad Red

“Die Schweizer Manufaktur H. Moser & Cie. fliegt noch immer etwas unter dem Radar, obwohl sie eigene Werke auf hohem Niveau entwickelt und ihre Modelle, besonders die sportlicheren, sehr gelungen gestaltet. Eine Spezialität der Marke sind die „Fumé“ genannten Verlaufszifferblätter. Bei der Pioneer Centre Seconds Swiss Mad Red sorgt ein solches in kräftigem Rot für Aufmerksamkeit.”

Edelstahl | 42,8 Millimeter | Manufakturkaliber HMC 200, Automatik | 12.300 Euro

Bunte Uhr #3: Alexander Shorokhoff Levels

Martina Richter, stellvertretende Chefredakteurin UHREN-MAGAZIN, wählt die Levels von Alexander Shorokhoff
Martina Richter, stellvertretende Chefredakteurin UHREN-MAGAZIN, wählt die Levels von Alexander Shorokhoff

“Das familiengeführte Unternehmen Alexander Shorokhoff versteht einen Zeitmesser nicht einfach “nur” als Uhr, sondern als ‘Kunstwerk am Handgelenk’ mit einem hohen Anspruch an Qualität, Handwerk und Design, um damit aus der Masse herauszustechen. Ganz klar gehören dazu extravagante Zifferblattgestaltungen, wie man sie von zahlreichen Modellen, zum Beispiel der Kandy, Colibri oder Revolution, kennt. Die neusten Versionen der Zeitzonenuhr Doubletime Levels bestimmen Zifferblätter mit unterschiedlichen Guillochierungen und Verzierungen auf mehreren Ebenen in den Farbnuancen Grau und Goldbraun. Bei den Ebenen steht eine für die Heimatzeit, eine zweite für die Zeit an einem anderen Ort der Welt. Die dritte Ebene zeigt das Logo von Alexander Shorokhoff, während die vierte auf die Limitierung – hier von jeweils 99 Stück – aufmerksam macht. Als höchste Ebene erstreckt sich eine lange Brücke mit innovativer Lupe über das Datumsfenster und unterstreicht auf kreative Weise die unverkennbare Handschrift von Alexander Shorokhoff. Im Innern ist das kleinen Eta-Automatikkaliber 2671 gleich zweimal verbaut und auf markentypische Weise veredelt.”

Edelstahl |46,5 Millimeter | 2 x Eta 2671, -Automatik | 3.500 Euro | limitiert auf 99 Stück

Bunte Uhr #4: Oris Carl Brashear Cal. 401 Limited Edition

Alexander Krupp, Redakteur Chronos, entscheidet sich für die Oris Carl Brashear Cal. 401 Limited Edition
Alexander Krupp, Redakteur Chronos, entscheidet sich für die Oris Carl Brashear Cal. 401 Limited Edition

“Nicht grellbunt, aber doch auffällig und vor allem stimmig ist das Zusammenspiel aus dem nautischen Material Bronze und dem tiefen Blau von Zifferblatt und Armband, das an Wasser erinnert. Mit diesem maritimen Zeitmesser huldigt Oris zum dritten Mal Carl Brashear, der ab den Fünfzigerjahren als erster afroamerikanischer Navy-Taucher bekannt wurde. Im Innern der Carl Brashear Cal. 401 Limited Edition arbeitet das Oris-Manufakturwerk Calibre 401 mit fünf Tagen Gangreserve, weit überdurchschnittlichem Magnetfeldschutz und zehnjährigem Serviceintervall.”

Bronze, Edelstahlboden | 40 Millimeter | Manufakturkaliber 401, Automatik | 2.000 Exemplare, 3.700 Euro

Bunte Uhr #5: Rado True Square x Tej Chauhan 

Tipp für eine bunte Uhr von Nadja Ehrlich, Verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net: Rado True Square x Tej Chauhan
Tipp für eine bunte Uhr von Nadja Ehrlich, Verantwortliche Online-Redakteurin Watchtime.net: Rado True Square x Tej Chauhan

“Gelb ist eine der beiden Pantone-Trendfarben des Jahres 2021. Rado ist am Puls der Zeit und verwendet für das Gehäuse der True Square x Tej Chauhan mattgelbe Hightech-Keramik. Auch das Lederarmband kommt im gleichen knalligen Farbton. Im Kontrast dazu ist das Zifferblatt mattschwarz und mit silberfarbenen, konzentrischen Kreisen versehen. Stunden- und Minutenzeiger heben sich gut ablesbar in Weiß davon ab.”

Hightech-Keramik | 38 x 48,7 Millimeter | Eta C07.611, Automatik | 1.810 Euro

[2413]

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Schöne Uhren, tolle Auswahl.
    Man muss wohl anerkennen, dass Rolex hier ein großer Wurf mit den farbigen Zifferblättern gelungen ist, gelb oder das helle Blau gefallen mir besonders gut, dass Orange hätte knalliger sein dürfen.
    Die Hublot kannte ich noch gar nicht, werde ich mal an eine Bekannte weiterempfehlen, sieht hübsch und frisch aus.
    Die Glashütte Sixties als Chronograph ist optisch ein Augenschmauß. Hätte mir hier das 37 Kaliber gewünscht, dann wäre sie bei mir.
    Die anderen Herstellermodelle, für mich eher „Hausmannskost“.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Als noch kein Hersteller überhaupt den Gedanken an farbige Zifferblätter verschwendet hat baute Doxa bereits seine Sub mit einem orangefarbenen Zifferblatt! Auch gibt es die Sub mittlerweile mit diversen farbigen Zifferblättern wie gelb, blau oder türkis! Leider wird diese tolle Taucheruhrenmarke von ihnen aus welchem Grund auch immer systematisch tot geschwiegen!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren