Produkt: Download: Omega Speedmaster Racing im Test
Download: Omega Speedmaster Racing im Test
Chronos testet die Omega Speedmaster Racing mit Master-Chronometer-Zertifikat. Überzeugen Technik und Design des Manufakturchronographen?

Tudor: Black Bay Chrono | Watches & Wonders 2021

Chronograph mit flacherem Gehäuse ersetzt Vorgängermodell

Die Marke Tudor legt anlässlich ihrer mehr als 50-jährigen Chronographen-Geschichte das Modell Black Bay Chrono neu auf. Der sportliche Chronograph kommt in einem neuen 41 Millimeter großen Edelstahlgehäuse. Es ist mit 14,4 Millimetern Höhe einen ganzen Millimeter flacher als das Gehäuse des Vorgängermodells, welches übrigens mit Erscheinen des neuen Stoppers vom Markt genommen wird. Die feststehende Lünette trägt einen Ring aus schwarz eloxiertem Aluminium mit Tachymeterskala.

In dem neu gestalteten Gehäuse entfalten sich zwei verschiedene, leicht gewölbte Zifferblätter – mattschwarz oder opalfarben mit jeweils kontrastierenden Totalisatoren. Diese zeigen bei neun Uhr die kleine Sekunde an und zählen bei drei Uhr 45 Chronographen-Minuten. Ein Datum kommt bei sechs Uhr zur Anzeige.

Anzeige

Die sogenannten “Snowflake”-Zeiger, eines der Markenzeichen der 1969 eingeführten Tudor-Taucheruhren, sind ebenso wie die Index-Appliken üppig mit Superluminova gefüllt und sorgen zusammen jederzeit für beste Ablesbarkeit.

Tudor: Kaliber MT5813 Black in der Bay Chrono
Tudor: Kaliber MT5813 Black in der Bay Chrono

Angetrieben werden sie vom automatischen Chronographen-Manufakturkaliber MT5813 mit Säulenradschaltung und vertikaler Kupplung. Es ist zudem mit einer Silizium-Spiralfeder ausgestattet, COSC-chronometerzertifiziert und bietet 70 Stunden Gangautonomie.

Der Black Bay Chrono kann an drei verschiedenen Armbänder getragen werden. Am vernieteten Edelstahlband kostet er 4.840 Euro, am schwarzen Jacquardgewebe- oder am Manschettenarmband aus schwarzem gealterten Leder jeweils 4.550 Euro. MaRi

Produkt: Download: Vergleichstest Eindrücker-Chronographen von Hanhart, Longines und Montblanc
Download: Vergleichstest Eindrücker-Chronographen von Hanhart, Longines und Montblanc
Ein Drücker und zwei Counter: Die Chronographen von Hanhart, Longines und Montblanc zitieren in zweierlei Hinsicht die Geschichtsbücher. Das UHREN-MAGAZIN hat sie getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren