Tudor: Fastrider Black Shield

Tudor: Fastrider Black Shield
Tudor: Fastrider Black Shield

In Kooperation mit der Motorradmarke Ducati hat die Rolex-Schwester Tudor die Fastrider Black Shield entwickelt. Wie der Modellname andeutet, ist die Uhr hart im Nehmen: So besteht das Gehäuse des Stoppers aus schwarzer, mattierter Hightech-Keramik, die – anders als üblich – im Spritzgussverfahren gefertigt wird und daher unempfindlich gegenüber Kratzern und Stößen ist. Optische Akzente setzen die roten Leuchtmasse-Elemente auf dem Zifferblatt sowie der gleichfarbige Dichtungsring unter dem Saphirdeckglas. Bis 150 Meter wasserdicht birgt die harte Schale des Newcomers den Eta-Chronographenklassiker Valjoux 7753. Neben der abgebildeten Variante mit schwarzem Kautschukarmband gibt es auch ein Kalbslederband mit roten Ziernähten sowie ein Modell mit bronzefarbenen Zifferblattelementen und passendem Alcantaraband. Alle Varianten kosten 3.960 Euro.  juk

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren