Tudor: Pelagos FXD

Einsatzzeitmesser in Zusammenarbeit mit der Marine Nationale

1956 begann die Partnerschaft zwischen Tudor und der französischen Marineeinheit Marine Nationale, als das Groupement d’Étude et de Recherches Sous-Marines die Oyster Prince Submariner Referenz 7922 und Referenz 7923 testete. 1961 wurde Tudor dann zum offiziellen Ausstatter und belieferte die französischen Marine bis in die 1980er Jahre mit Uhren. Diese Partnerschaft haben die Schweizer Manufaktur und die Marine Nationale nun wiederbelebt: Aus einer zweijährigen Entwicklung zusammen mit der Spezialeinheit Commando Hubert entstand die neue Tudor Pelagos FXD, die den professionellen Anforderungen der Kampfschwimmer entspricht.

Wristshot: Tudor Pelagos FXD
Wir hatten die Tudor Pelagos FXD bereits am Arm

Tudor baut zwei Varianten der Einsatzuhr – eine für die Militäreinheit und eine frei im Handel erhältliche. Jene für die Marine Nationale besitzt im Gegensatz zur freiverkäuflichen Uhr ein schwarzes Textilarmband mit Karabinerhaken und trägt auf dem Zifferblatt die Aufschrift “Pelagos 200M”. Außerdem gibt es das Modell sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder.

Anzeige

Die Pelagos FXD besitzt ein 42 Millimeter großes Gehäuse aus dem leichten und salzwasserbeständigen Material Titan, das samt Bandanstößen aus einem Block gefräst wurde. Diese festen Bandstege verleihen dem Modell seinen Namen, denn die Abkürzung FXD steht für “fixed”. Das Gehäuse ist matt satiniert und bleibt bis 200 Meter wasserdicht. Auch die beidseitig drehbare Countdown-Lünette, die für die Kampfschwimmern zur Unterwassernavigation unabdingbar ist, besteht aus Titan. Die Drehlünette verfügt über 120 Kerben, sodass sie im Halb-Minuten-Takt eingestellt werden kann, und steht, für eine bessere Bedienbarkeit mit Tauchhandschuhen, über das Gehäuse hinaus. Die blaue Zahlenscheibe ist aus kratzfester Keramik gefertigt und seine Skalierung mit Leuchtmasse versehen. Auch die Indexe auf dem marineblauen Zifferblatt und die Snowflake-Zeiger tragen blau leuchtende Superluminova.

Tudor: Pelagos FXD am Kautschukband
Tudor: Pelagos FXD am Textilband

Im Innern der Uhr arbeitet das automatische Manufakturkaliber MT5602 mit 70 Stunden Gangreserve und COSC-Chronometerzertifikat. Es bleibt hinter einem Edelstahlboden verborgen, der unter anderem das Logo der Marine Nationale sowie das Auslieferungsjahr (im Bild “M.N. 21”) als Gravur trägt. Die kürzeste Verkaufsphase werden die Zeitmesser aus diesem Jahr erleben, ab Januar tragen die Uhren dann die Zahl 22.

Gehäuseboden der Tudor Pelagos FXD
Gehäuseboden der Tudor Pelagos FXD

Am Arm hält die Pelagox FXD ein blaues Textilband mit Klettverschluss und Schließe aus Titan. Zusätzlich liefert Tudor ein Kautschukband mit Titandornschließe. Die Armbänder wechselt der Träger leicht selbst, da sie einfach durch die Bandstege gefädelt werden. Die robuste Uhr kostet 3.620 Euro. ne

Tudor: Pelagos FXD

[14975]

Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Hallo watchtime.net,

    warum baut man eine – offensichtliche – Taucheruher ohne Taucherlunette?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren