Tutima: M2 Seven Seas S in 40 Millimeter

Kleineres, mattschwarzes Gehäuse für die Taucheruhr

Die Glashütter Uhrenmarke Tutima bringt ihre M2 Seven Seas S mit dem auffälligen gelben Farbverlaufszifferblatt neu mit einem von 44 auf 40 Millimeter verkleinerten Gehäuse. Erstmals ist der Stahl zudem mattschwarz PVD-beschichtet. So kommt das Zifferblatt mit nachtleuchtenden Indexen und Datumsanzeige bei sechs Uhr noch mehr zur Geltung.

Tutima: M2 Seven Seas S in 40 Millimeter, schwarz PVD-beschichtet
Tutima: M2 Seven Seas S in 40 Millimeter, schwarz PVD-beschichtet

Die Krone bei drei Uhr ist in die Gehäuseflanken integriert und so geschützter vor Schlägen. Wie für eine Taucheruhr essenziell, ist die schwarze Keramik-Lünette einseitig drehbar und besitzt einen Leuchtpunkt.

Anzeige

Das Automatikkaliber Sellita SW200 im Innern des Zeitmessers ist dank des verschraubten Bodens bis 50 Bar Druck vor eindringendem Wasser geschützt. Am Armband aus Kautschuk und Leder kostet das Modell 1.890 Euro. ne

Produkt: Download: Vergleichstest Oris Aquis Date vs. Sinn U50
Download: Vergleichstest Oris Aquis Date vs. Sinn U50
Oris und Sinn bringen kleinere Versionnen ihrer beliebten Taucheruhrenmodelle heraus. Was können die neuen kleiner Versionen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren