Uhrenexporte: Deutliche Abschwächung

Witold A. Michalczyk
von Witold A. Michalczyk
am 21. Juli 2009

FHVor allem die Preisbereiche über 500 Schweizer Franken sorgen dafür, dass die Vorzeichen für die Schweizer Uhrenexporte im Monat Juni ein dickes Minus aufzeigen. Um rund 30 Prozent sanken hier die Ausfuhren im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Jahres 2008. Kleiner Lichtstreifen am düsteren Himmel waren im Juni 2009 Armbanduhren im Preisbereich zwischen 200 und 500 Franken. Hier gab es sogar leichte Steigerungen, sowohl in der Menge als auch im Wert. Insgesamt muss der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie (FH) für den Juni dennoch einen Exportrückgang um 31,5 Prozent vermelden. Nahezu halbiert haben sich die Ausfuhren in die USA. Für den Bereich Gesamteuropa sank der Export von Schweizer Uhren um 25 Prozent. wam

Das könnte Sie auch interessieren:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33794 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche