Ulysse Nardin: Circus-Uhr mit Klang

Alexander Krupp
von Alexander Krupp
am 27. April 2010
Die andere Quarzuhr: Circus Aventurine von Ulysse Nardin
Die andere Quarzuhr: Circus Aventurine von Ulysse Nardin

Das neue Uhrenmodell Circus Aventurine von Ulysse Nardin wird mechanisch angetrieben, könnte aber wegen ihres Zifferblatts als Quarzuhr bezeichnet werden. Dieses besteht aus Aventurin – einem Quarz mit eingelagerten Partikeln, die ein metallisches Glitzern erzeugen. Das mineralische Zifferblatt wird mit Automatenfiguren – sogenannten Jaquemarts – aus Weißgold kombiniert. Sie unterstützen das Minutenrepetitionsschlagwerk des Manufakturkalibers UN-74: Nach Betätigen des Schiebers an der linken Flanke werden die Stunden geschlagen, während der Affe den Clown beim Jonglieren stört; beim Viertelstundenschlag peitscht der Dompteur den Tiger, der als Antwort darauf seine Tatze ausstreckt; und während des Minutenschlags verbeugt sich der Bär vor der tanzenden Ballerina. Die 42 Millimeter große Weißgolduhr mit dem einsehbaren, fein verzierten Werk wird 30-mal gefertigt und kostet 295.400 Euro. ak

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33804 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']