Ulysse Nardin: Classico Manufacture

In der Classico-Linie von Ulysse Nardin kommt erstmals ein Manufakturkaliber zum Einsatz. Das hauseigene Automatikwerk trägt den Namen UN-320 und tickt ab sofort in dem Modell Classico Manufacture.

Ulysse Nardin: Die Varianten der neuen Classico Manufacture
Ulysse Nardin: Die Varianten der neuen Classico Manufacture

Seine Unruhspirale und seine Ankerhemmung bestehen aus Silizium. Das Material bietet einige Vorteile: Es ist nicht magnetisierbar, es erzeugt weniger Reibung und benötigt damit keine Schmiermittel, Siliziumteile müssen seltener gewartet und sie können bereits in der Herstellung sehr präzise gefertigt werden. Das Kaliber treibt Stunde, Minute, Sekunde und ein Datum an. Letzteres kann der Träger sowohl vorwärts als auch rückwärts einstellen. Platz findet der neue Energielieferant in einem 40 Millimeter großen Goldgehäuse. Zunächst wird es zwei Farbvarianten geben: Mit blauem oder beigefarbenem Zifferblatt. Preislich unterscheiden sie sich nicht – für 14.500 Euro wechselt die Uhr den Besitzer. mf

Produkt: Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Download: Test der Panerai Luminor Due 3 Days Automatic Acciaio
Das UHREN-MAGAZIN testet die Neuinterpretation der Panerai Luminor, die mit Manufakturkaliber und flachem Gehäuse ausgestattet ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren