Ulysse Nardin: Freak Phantom

Ulysse Nardin: Freak Phantom
Ulysse Nardin: Freak Phantom

Wie sein Vorgänger aus dem Jahre 2011 kommt auch die Freak Phantom von Ulysse Nardin ganz ohne traditionelles Zifferblatt aus. Stattdessen zeigt das Handaufzugskaliber UN-208 selbst die Zeit an. Der Zeitmesser ist aber keine schlichte Neuauflage in einem 45 Millimter großem Rosegoldgehäuse. Der Schweizer Uhrenhersteller hat hier nochmehr Uhrwerkteile aus Silizium eingebaut. So sind die Spiralfeder und der Großteil der Ankerhemmung aus dem modernen Werkmaterial gefertigt. Eine weitere Besonderheit dieser Uhr ist das fliegende Tourbillon, dessen Karussell die Minuten anzeigt. Bedient wird all das mithilfe von zwei Lünetten auf der Vorder- und Rückseite des Gehäuses. Der Wirbelwind kostet 118.000 Euro. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren