Unzugänglich

Union_Gebaeude am Fruehlingsweg_in_Glashuette
Unzugänglich für Besucher sind die jüngsten Räumlichkeiten, welche die Swatch Group für ihre beiden Töchter in Glashütte errichtet hat. Nähert man sich der kleinen Stadt im Müglitztal aus Richtung Schlottwitz, liegen die neuen Firmengebäude gleich am Ortseingang rechter Hand am Frühlingsweg. Das kleine orangene Lämpchen an der Fassade steht mehr als sinngemäß für die hohen Standards, mit denen die wertvolle Ware im Inneren gesichert ist. Die Firmenlogos geben Aufschluss über die Zuordnung der Wohngemeinschaft: Das erste Stockwerk ist ausschließlich für Union Glashütte reserviert und auf Beschluss des Konzernes sowohl für die Öffentlichkeit wie für Journalisten nicht zugänglich. Im oberen Stockwerk befindet sich der Kundenservice von Glashütte Original. Einer sehr exklusiven Gruppe Uhren-Journalisten, darunter das UHREN-MAGAZIN, wurde gerade die Ehre zuteil, die neue Service-Abteilung betreten zu dürfen. In dieser, so die Versicherung des Abteilungsleiters, werden ausschließlich Uhren von Glashütte Original einer Revision unterzogen. Dazu gehören auch Modelle, welche zu GUB-Zeiten entstanden sind. Allerdings sind nicht mehr alle Ersatzteile vorrätig und daher eine Reparatur nicht immer lohnend. Aber auch Einheits- und Poljot-Chronometer erstrahlen hier anschließend wieder in neuem Glanz. Zum Abschied wird schmunzelnd darauf hingewiesen, dass man sich in diesem Gebäude nie wieder sehen werde.
tw

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren