Produkt: Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Die Chronos-Redaktion testet die neue Rolex Deepsea mit D-blue-Zifferblatt und neuem Manufakturkaliber.

Urwerk: UR-100 SpaceTime

Satellitenanzeige als Weltraumreise

Bei der neuen UR-100 SpaceTime verbindet Urwerk seine bekannte Anzeige der Zeit über drei Stundensatelliten und einem Kreisabschnitt für die Minuten mit einer astronomischen Reise.

Urwerk UR-100 SpaceTime
Urwerk UR-100 SpaceTime

Sobald der Minutenzeiger die 60. Minute durchlaufen hat, verschwindet er, um als Kilometerzähler wiederaufzutauchen. Er zeichnet die 555 Kilometer lange Reise nach, die jeder Erdbewohner alle 20 Minuten hinter sich bringt. Dabei handelt es sich um die am Äquator berechnete durchschnittliche Rotationsgeschwindigkeit der Erde. Genau gegenüber wird ein weiterer Wert angezeigt, der der Umlaufgeschwindigkeit der Erde um die Sonne, also 35.740 Kilometer pro 20 Minuten, entspricht.

Anzeige

Beide Bewegungen machen uns zu Weltraumreisenden, ohne dass wir es besonders wahrnehmen würden. Und beide Erdbewegungen zeichnen die um sich selbst drehenden und gleichzeitig um ein Zentrum kreisenden Stundensatelliten nach. Für dieses Schauspiel sorgt das Manufakturkaliber 12.01 mit Automatikaufzug. Das Gehäuse aus Titan und Stahl erinnert an die ersten Modelle von Urwerk. Die Marke baut je 25 Uhren ohne und mit schwarzer PVD-Beschichtung. Jedes Exemplar kostet 52.400 Euro. jk

[10510]

Produkt: Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Die Chronos-Redaktion testet die neue Rolex Deepsea mit D-blue-Zifferblatt und neuem Manufakturkaliber.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren