Vacheron Constantin: Patrimony Traditionnelle Tourbillon 14 Tage Skelett – SIHH 2014

Vacheron Constantin: Patrimony Traditionnelle Tourbillon 14 Tage Skelett
Vacheron Constantin: Patrimony Traditionnelle Tourbillon 14 Tage Skelett

Vacheron Constantin überrascht auf der SIHH 2014 mit einem besonders außergewöhnlichen Modell aus der Patrimony-Kollektion: die Patrimony Traditionelle Tourbillon 14 Tage Skelett vereint zwei uhrmacherische Besonderheiten, die bereits im 19. Jahrhundert großen Anklang unter den Fachkundigen fanden. So sitzt in dem 42 Millimeter großen Platingehäuse das neue Manufakturkaliber 2260 SQ mit Handaufzug, das nicht nur mit einem Tourbillon, welches bei sechs Uhr zu finden ist, alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Vor allem seine mehrschichtige Konstruktion überzeugt dank aufwändiger Finissierung und großzügiger Skelettierung. Es hat zudem eine Gangreserve von stattlichen 14 Tagen. Um dieses Handwerk besser betrachten zu können, hat Vacheron Constantin auf ein herkömmliches Zifferblatt verzichtet. Ein grauer Weißgold-Ring hat aufgesetzte Indices und eine aufgemalte Minuterie. Dies sorgt für eine gute Ablesbarkeit der Zeit. Stunden und Minuten sitzen in der Mitte, während die Kleine Sekunde auf dem Tourbillonkäfig platziert ist. 321.000 Euro sollte der Kaufinteressierte bereithalten. mg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren