Vulcain: Weckautomatik

Dorea Dauner
von Dorea Dauner
am 26. März 2009
Zwei Modelle werden im Frühling 2009 mit dem neuen Automatik-Werk bestückt, ein GMTModell...
Zwei Modelle werden im Frühling 2009 mit dem neuen Automatik-Werk bestückt, ein GMTModell…

Darauf haben die Wecker-Freunde lange gewartet: Das Cricket-Kaliber in Automatikausführung ist da. In Le Locle hat man fleißig getüftelt und geforscht, bis man eine Antwort auf die knifflige Frage hatte, wie man das Automatik-Modul um die Wecker-Technik herum anlegt. Das Kernstück des Werks ist ein neues Hammer-und-Amboss-System, auf dem die Weckfunktion beruht.

...und ein Dual-Time-Modell
…und ein Dual-Time-Modell

 Die Innovation liegt in einem Arm, der in Kombination mit dem Hammer den Amboss trifft, der nun im Zentrum des Werks untergebracht ist. Das bewährte Konzept des Doppel- und Dreifachbodens im Gehäuse kommt auch wieder erfolgreich zum Einsatz. Das doppelte Federhaus verschafft dem Werk aufgrund der niedrigen Schwingfrequenz von 18 000 Halbschwingungen eine alltagstaugliche Gangreserve von 42 Stunden. Die Preise beginnen bei 6500 Euro. dd 

Und so sieht es aus, das neue Kaliber mit Weckerfunktion und Automatikaufzug
Und so sieht es aus, das neue Kaliber mit Weckerfunktion und Automatikaufzug
Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche